Salzburger Festspiele live im Filmpalast Nordhausen!

0

Am 1. August eröffnen die Salzburger Festspiele zum 100-jährigen Jubiläum in modifizierter Form: der Eröffnungsabend auf dem Domplatz wird in diesem Jahr live ins Kino übertragen.

Ein Lichtblick für alle Festspiel-Liebhaber, die dieses Jahr in Salzburg zum 100-jährigen Jubiläum nicht selbst vor Ort dabei sein können: Die Eröffnung am 01. August wird dieses Jahr live ins Kino übertragen. Aufgrund der Corona-Virus Sicherheitsmaßnahmen mussten die Eintrittskarten von über 242.000 Stück drastisch auf knapp 76.700 Stück reduziert werden. Der Eröffnungsabend mit den Opern ELEKTRA (17:00 Uhr, 105 Minuten) und JEDERMANN (21:00 Uhr, 90 Minuten) wird live im Filmpalast Nordhausen zu sehen sein.

Eröffnet wird er Abend mit Richard Strauss’ Einakter „Elektra“. In der Oper geht es um die von ihrer Familie gedemütigte Elektra. Obsessiv verfolgt diese nur ein Lebensziel: Vergeltung an ihrer Mutter Klytämnestra und deren Geliebten Aegisth, die Elektras Vater Agamemnon ermordeten. Sie wartet sehnsüchtig auf die Rückkehr ihres Bruders Orest, der den Vatermord rächen soll – Gleiches muss mit Gleichem vergolten werden. Als Orest jedoch die Rache vollzieht, verliert Elektras Leben seinen einzigen Sinn. Schwankend zwischen Hass, Hysterie, Trauer und Besessenheit hat Elektra jeden Bezug zum Leben verloren. Die Veranstaltung startet um 17:00 Uhr.

Der Inhalt des Stücks „Jedermann“ um 21:00 Uhr basiert auf der Tradition mittelalterlicher Mysterienspiele: Gott schickt den Tod, um den reichen Lebemann Jedermann zu holen. Dieser wird in dieser schweren Stunde von seinen Freunden, seinem Geld und seiner Buhlschaft verlassen. Erst nachdem er seine Verfehlungen bereut und sich zum Christentum bekennt, kann er mit dem Glauben und seinen guten Werken vor den göttlichen Richterstuhl treten.

Die Live-Kinoübertragungen der Salzburger Festspiele zeigen dem Publikum Oper und Schauspiel in faszinierender Nähe. So bietet sich erstmals jedem die Gelegenheit an den weltberühmten Festspielen teilzuhaben – auch und gerade in diesen besonderen Zeiten.
Der Eintritt pro Veranstaltung beträgt 19€, ein Kombiticket für beide Vorstellungen ist erhältlich für 33€.
Der Vorverkauf läuft.

Weitere Informationen zu der Übertragung und die Tickets finden Sie im Internet unter: https://nordhausen.filmpalast.de/

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*