„Rule Britannia“ im 4. Sinfoniekonzert des Loh-Orchesters

0

Im 4. Sinfoniekonzert am 2. und 3. Februar entführt das Loh-Orchester seine Besucher unter dem Motto „Rule Britannia“ mit Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy, Edward Elgar und Alexander MacKenzie zu einer musikalischen Reise nach Großbritannien. Die musikalische Leitung hat der 1. Kapellmeister Henning Ehlert.

Mendelssohn ließ sich im Jahr 1829 auf einer Reise durch Schottland zu seiner 3. Sinfonie, der so genannten „Schottischen“, inspirieren. Sie vereint wunderschöne Melodien und einen Reichtum an musikalischen Bildern zu einem Werk, das viel von der Stimmung aufnimmt, die Mendelssohn auf seiner Reise umfing.

Der Engländer Edward Elgar, vor allem bekannt durch sein patriotisches Lied „Land of Hope and Glory“ aus dem 1. Marsch der Reihe „Pomp and Circumstance“ bekannt machte, schrieb in den Jahren 1818/1819 ein emotionales Cellokonzert. Den Solopart übernimmt der charismatische Solocellist des Loh-Orchesters Sebastian Hennemann.

Regelmäßige Besucher der „Proms“ – der wohl berühmtesten klassischen Konzertreihe Englands – kennen Alexander MacKenzies 1894 komponierte „Nautische Ouvertüre“. Der 1847 in Schottland geborene Komponist verarbeitete darin u. a. bekannte Seemannslieder zu einem imposanten Orchesterstück. MacKenzies musikalischer Werdegang führte ihn in jungen Jahren nach Sondershausen, wo er bei dem damaligen Hofkapellmeister Eduard Stein studierte und selbst als Geiger in der Hofkapelle mitwirkte.

Das 4. Sinfoniekonzert findet am 2. Februar um 18 Uhr im Haus der Kunst Sondershausen und am 3. Februar um 18 Uhr im Theater Nordhausen statt. Um 1 laden Henning Ehlert und Konzertdramaturgin Juliane Hirschmann zu einer Einführung ins Foyer. Während des ersten Teils sind an beiden Abenden junge Zuhörerinnen und Zuhörer ab sieben Jahren herzlich zu einer Einführung in den 2. Teil des Konzertes eingeladen.

Zum Konzert im Sondershäuser Haus der Kunst fahren die Konzertbusse aus Mühlhausen über Schlotheim und Ebeleben, aus Greußen und aus Roßleben über Wiehe, Reinsdorf, Artern, Ringleben, Esperstedt und Bad Frankenhausen. Darüber hinaus fährt im Stadtgebiet von Sondershausen ein dank der Unterstütung durch den Förderverein kostenloser Konzertbus. Ausführliche Informationen hält die Theaterkasse bereit.

Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), in der Touristinformation Sondershausen (Tel. 0 36 32/78 81 11), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Share.

Leave A Reply

*