Ronald Gäßlein lockt über 200 Gäste ins „Nordhaus“

0

Städtische Wohnungsbaugesellschaft organisiert auch im kommenden Jahr Konzertreihe mit dem Nordhäuser Musiker Herbsttristes vor der Tür, Sommergefühle im „Nordhaus“: Vor ausverkauftem Haus hat der Nordhäuser Musiker Ronald Gäßlein Mitte November sein drittes Konzert im Begegnungszentrum der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft (SWG) gespielt. Über 90 Gäste interessierten sich für den von Gäßlein versprochenen „Antidepressionsabend“. In seinem eineinhalb stündigen Programm präsentierte der Sänger viele Songs, die die Besucher aus dem grauen Novemberalltag holten und sie in den Erinnerungen an die letzten warmen Sommertage schwelgen ließen.

Für Gäßlein war es das dritte und letzte Konzert einer kleinen Reihe, die in diesem Jahr im „Nordhaus“ angeboten wurde. „Von der Resonanz auf die Konzerte sind wir begeistert“, sagte Bernd Stodolka, verantwortlich für das Sozialmanagement bei der SWG. Insgesamt über 200 Gäste lockte Gäßlein ins „Nordhaus“, beziehungsweise im Sommer in den Garten des Begegnungszentrums. „Wir haben uns vorgenommen, das Haus langfristig auch für jüngeres Publikum zu öffnen. Die Konzerte mit Herrn Gäßlein waren der Auftakt“, so Stodolka. Aufgrund der guten Resonanz wird Gäßlein auch im kommenden Jahr wieder an mehreren Abenden im „Nordhaus“ zu erleben sein.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*