Reh hatte Glück

1

(LPI-NDH)
Glück hatte ein Reh in den Morgenstunden des 25.06.2016 zwischen den Ortslagen Holbach und Günzerode auf der B 243. Der Führer eines Sattelzuges hatte nicht ganz so viel.
Er befuhr die B 243 aus Richtung Holbach in Richtung Günzerode. Nach seinen Angaben überquerte kurz vorm Ortseingang Günzerode ein Reh die Fahrbahn. Er versuchte diesem auszuweichen und verlor in der weiteren Folge die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Sattelzug kam erst nach rechts auf den Randstreifen und schleuderte wieder zurück auf die Fahrbahn, unter anderem auf dieGegenfahrspur und wieder nach rechts. Die Zugmaschine wurde dabei durch den beladenen Auflieger quer, ca. 20 Meter, in ein Getreidefeld hinein geschoben.An der Ladung entstand kein Schaden. Der Schaden an Zugmaschine und Auflieger wird auf ca. 10.000€ eingeschätzt.

Share.

1 Kommentar

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*