Regionalkonferenz zu Arbeitsmaßnahmen im Sport

0

Der Kreissportbund Nordhausen hatte zu einer Regionalkonferenz mit dem Thema „Arbeitskräfteentwicklung 2019“ in seine Räume gebeten und mehr als vierzig Vertreter aus fünfundzwanzig Vereinen waren der Einladung gefolgt. Geschäftsführer Andreas Meyer erläuterte den Stand der Vorbereitungen für das neue Teilhabechancengesetz zur Arbeitsmarkt-Teilhabe Langzeitarbeitsloser in Sportvereinen des Landkreises. Für die Ausgestaltung und Finanzierung solcher Arbeitsstellen gibt es verschiedene Modelle, die für die beteiligten Vereine in Frage kommen. Das große Interesse der Sportfunktionäre an Meyers Ausführungen zeigte, wie dringend die Mitarbeiter in den Sportvereinen bei der Unterstützung der ehrenamtlich tätigen Vereinsmitglieder benötigt werden. Wenn es nach dem KSB geht und eine für alle befriedigende Finanzierung erreicht wird, sollen 25 Stellen den Sportvereinen zur Verfügung gestellt werden. Jetzt müssen die Vorstände in den eigenen Reihen klären, wie eine künftige Beschäftigung der aus dem Programm bereitstehenden Mitarbeiter vor Ort realisiert werden kann.

Share.

Leave A Reply

*