Regionales Marktreiben mit dem Biopreisträger 2018

0

Der “Ökologische Gartenbau Salza” entwickelt sich immer mehr zu einer wichtigen Säule bei der Versorgung des Kochhauses und der Menümanufaktor unter dem Dach des Horizont-Vereins.

Auf einer Fläche von 2,8 Hektar bauen die MitarbeiterInnen um Projektleiterin Birgit Neubauer nicht nur Gemüse an, das ökologisch zertifiziert, sondern das auch gesund ist und vor allem schmeckt. Davon können sich nicht nur die Kindertagesstätten und Grundschulen der Region überzeugen, sondern auch die Kunden der beiden Kantinen in der Straße der Genossenschaften und in der Freiherr-vom-Stein-Straße.

Wie die Arbeit in Salza auch überregional bewertet wird, zeigt die Verleihung des Bio-Preises Thüringen innerhalb der Grünen Tage in Erfurt am 22. September. Mit dem Konzept „Frischgemüse aus Salza“ überzeugte der Gartenbau die Jury des Thüringer Ministeriums für Infrastruktur und Landwirtschaft auf ganzer Linie. Mit frischen, regionalen und bio-zertifizierten Gemüseprodukten setzte sich der Gartenbau gegen 102 Teilnehmer im Wettbewerb um den „Bio-Preis Thüringen 2018“ durch.

Aber nicht nur die Kunden vom Kochhaus und der Menümanufaktur können sich vom gesunden Gemüse überzeugen, sondern auch die Besucher gleich zweier Märkte in Bleicherode und Heringen an diesem Wochenende. Dort wird das frische Bio- Gemüse angeboten. Das und der Verkaufswagen am Kochhaus erfreuen sich seit vielen Monaten einer immer stärker wachsenden Beliebtheit. Für die Gartenbauer in Salza ist das zum einen Anerkennung ihrer fleißigen Arbeit, zum anderen aber auch Ansporn, das Angebot im nächsten Jahr zu erweitern. Erste Vorschläge gibt es bereits.

Aber schon jetzt gilt es, jeden Tag frisch zu liefern. Wie auch am Wochenende an die verschiedenen Märkte:

Stadtfest in Bleicherode (08.09.2018 Marktplatz/Zierbrunnen)
Schlossfest in Heringen (08.09.2018 Schlossplatz Heringen)

Foto:Rene Kübler

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*