Ramon Roselly präsentiert seine „Lieblingsmomente“

0

Manchmal muss man nur ganz fest an seine Träume glauben damit sie in Erfüllung gehen….Das dachte sich wohl auch der 27 jährige Sänger aus Leidenschaft, Ramon „Roselly“ Kaselowsky aus Zschernitz bei Leipzig, als er sich bei „Deutschland sucht den Superstar“ bewarb und sich der Jury um Poptitan Dieter Bohlen stellte.

Locker meisterte er die Hürden des Wettbewerbs in der RTL Show.
Und recht schnell war klar, das sich Ramon mit seinen Auftritten, seiner besonderen Art zu singen und seiner Liebe zum Schlager, zu der er sich schon beim Casting bekannte, zum Publikumsliebling in der Show entwickelte.

So überzeugte er Woche für Woche immer wieder die Jury und vor allem auch das Publikum, welches ihn zum Sieger der 17. DSDS Staffel kürte.

Dieter Bohlen meinte: „So etwas habe ich in den letzten 16 Jahren in der Qualität noch nicht gehört.“
Fortan entpuppte sich der Poptitan als großer Fan von Ramon und überschüttete ihn im Laufe der Staffel mit Lob: “Du bist etwas ganz Besonderes”, so Dieter Bohlen und “Du hast einen Wiedererkennungswert in der Stimme, ein Gefühl. Mega”!

Obwohl Ramon, seit seinem 6. Lebensjahr leidenschaftlich gerne singt, hatte er vor DSDS noch nie Gesangsunterricht oder einen öffentlichen Auftritt.

Der überzeugte Schlagerfan war mit seiner Familie bis vor wenigen Jahren mit unterschiedlichen Zirkussen als Schausteller und Artist unterwegs.
Seinen Unterhalt verdiente sich der junge Mann übrigens bis zu seinem Gewinn der RTL Show als Gebäudereiniger.
Poptitan Dieter Bohlen sagte damals „Diesem Typen stehen nun alle Türen offen.
Zu mir sagen die Bosse von den Plattenfirmen, dass sie nach Nachfolgern für Roland Kaiser und Howard Carpendale suchen.
Ich glaube, er könnte das werden. So eine Schlager-Ikone“.

So schrieb ihm der Poptitan für das Finale auch seinen 1. Hit und Siegersong “Eine Nacht.

Aber nicht nur der Jury war damals klar, hier ist ein Ausnahmetalent mit viel Liebe und Spaß zur Musik, die er schon von Kindesbeinen an mit Leidenschaft auslebt am Start, denn der junge Mann hat jetzt schon soviel Schmelz in der Stimme, wie ein langjähriger Profi und so ist es eine wahre Freude ist ihm zu zuhören.

So auch auf seinem neuen 2. Album „Lieblingsmomente“

„Es gibt Momente im Leben, die möchte man für immer festhalten und einfach nie mehr vergessen. Ganz besondere Augenblicke, die oft mit untrennbar einem Lied oder einer bestimmten Melodie verknüpft sind, die noch lange im Herzen nachklingt.”
Auf seinem zweiten Album präsentiert Ramon Roselly nun eine Sammlung mit Neuinterpretationen ausgewählter Schlagerklassiker und Popsongs, die der Sänger mit seinen ganz persönlichen „Lieblingsmomenten“ verbindet um seine Fans zu verwöhnen und zu überraschen.

„Es ist ein unbeschreiblich schönes Gefühl, dass ich das alles erlebe und meinen großen Traum ausleben darf.
Ich bin einfach nur wunschlos glücklich und möchte mich bei allen Fans mit diesem Album für die phantastische Unterstützung bedanken“, sagt Ramon Roselly über die Entstehungsgeschichte von „Lieblingsmomente“.

Mit seiner sofort wieder erkennbaren Stimme und der Verbindung aus einer unglaublichen Ausdruckskraft und seiner Natürlichkeit hat Ramon etwas geschafft, was viele andere Schlager-Acts erfolglos über Jahre versucht haben:
Im Handumdrehen hat der Sänger alte Schlager entstaubt, um sie auf eine unverbrauchte, moderne und doch zeitlose Art neu mit Leben zu erfüllen – wie er auch mit seinem neuen Album „Lieblingsmomente“ demonstriert!
Ramon Roselly lädt hier mit 14 handverlesenen Stücken seine Fans nicht nur zu einer hörenswerten musikalischen Zeitreise ein, sondern lässt sie auch an seinen ganz persönlichen musikalischen Lieblingsmomenten mit Liedern die er selber gerne mag und die ihn immer wieder beeinflusst haben. teilhaben
Dabei geht die Reise mit deutschen Schlager- Klassiker in die 1960er Jahre, über deutsche Versionen englischsprachiger Titel der 70er Jahre mit starkem Retrofaktor im Phillysound mit Soul und Discoeinflüssen dieser Zeit bis hin zu gefühlvollen Neuinterpretationen moderner Popperlen, denen der Sänger mit viel Schmelz in der Stimme seinen ganz eigenen und persönlichen Stempel aufdrückt .

Mit anderen Worten ein Album, dass genau nach dem Geschmack seiner Fans sein dürfte und mit dem der junge talentierte Ausnahmesänger seinen erfolgreichen Weg (und es sei ihm gegönnt) nun weitergeht.

Text + Grafik Stefan Peter

Share.

Leave A Reply

*