Psychotherapie in Thüringen – Veränderter Zugang, bessere Versorgung?

0

Erfurt – Immer mehr Menschen in Thüringen suchen Hilfe bei Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Um 65 Prozent ist die Rate der Inanspruchnahme seit 2009 gestiegen. Im Jahr 2017 hat der Bundesgesetzgeber reagiert und mit der Reform der Psychotherapie-Richtlinie einige Neuerungen umgesetzt.

Ob durch die neu geschaffenen psychotherapeutischen Sprechstunden, erweiterte telefonische Erreichbarkeit und psychotherapeutische Akutbehandlungen tatsächlich die Versorgung von Betroffenen verbessert wurde, ob Wartezeiten noch immer zu lang sind und wie die psychotherapeutische Versorgung Thüringens im Vergleich zu anderen Bundesländern dasteht, damit beschäftigt sich der BARMER Arztreport.

Über die Schlussfolgerungen möchten wir informieren und diskutieren beim Pressegespräch am

Dienstag | 14. Juli 2019 | 10.30 Uhr

BARMER Landesvertretung Thüringen

Johannesstraße 164 | 99084 Erfurt.

TeilnehmerInnen:

· Birgit Dziuk, Landesgeschäftsführerin der BARMER Thüringen
· Dipl.Psych. Dagmar Petereit, Psychotherapeutin, Vorsitzende der Landesgruppe Thüringen, Deutsche Psychotherapeutenvereinigung
· Moderation: Patrick Krug

Eine Anmeldung zum Pressegespräch ist zwingend notwendig!

·per Mail an patrick.krug@barmer.de oder

-via Telefon unter (0361) 78 95 26 01

Informationen zum Hygieneschutz erhalten Sie nach Anmeldung.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*