Protest der Landwirte

0

Am 1. Oktober wurde in den Niederlanden der Startschuss für die Bauernproteste gesetzt, die in der Folge in Deutschland und auch in anderen EU-Ländern kraftvoll stattgefunden haben.
Daraufhin schlossen sich die Landwirte zusammen wie noch nie zuvor. Wir wollen mit den Niederländern und weiteren Staaten zusammen für mehr Mitsprachrecht der Landwirte bei neuen Gesetzen und Auflagen demonstrieren. Auch richtet sich unser grenzüberschreitender Protest gegen die aktuellen Pläne und Vorgaben der Europäischen Union.
Aus diesen Gründen rufen wir in der Grenzregion dazu auf, die niederländischen Landwirte am Mittwoch (18.Dezember) bei deren geplanten Protest zu unterstützen. Wir Landwirte zeigen uns solidarisch und halten zu unseren Berufskollegen, weil auch dort die Politik keine richtigen Rahmenbedingungen schafft.
Leider sind die dortigen Proteste nicht immer so friedlich verlaufen wie es von den niederländischen Kollegen geplant war und wie wir es als „Land schafft Verbindung“ (LsV) in Deutschland in den letzten Wochen in Oldenburg, Bonn, Berlin, Hamburg und vielen anderen Orten vorgemacht haben. Wir als LsV im Grenzgebiet zu den Niederlanden stehen für einen friedlichen Protest und werden uns strikt daran halten. Bei Anzeichen von Gewalt oder Ähnlichem wird direkt umgekehrt!
Unser Motto lautet: Land schafft Verbindung – wir bitten zu Tisch!

www.landschafftverbindung.de
LsV Team „Grenzregion zu den Niederlanden“ Ansprechpartner: grenzregion-nl@landschafftverbindung.de

Share.

Leave A Reply

*