Pressemitteilung NSV Boxen Jugend bei den Thüringer Landesmeisterschaften

0

Am vergangenen Wochenende war der NSV Boxen Nachwuchs zu Gast in Leinefelde. Vom 10.03. bis 11.03.18 fand in der Lunapark Halle die Thüringer Meisterschaft 2018 statt.
Insgesamt waren 114 Teilnehmer aus 18 von 21 Vereinen am Start. Es wurde in den Altersklassen Kadetten (U15), Junioren (U19) und der Elite männlich sowie auch weiblich geboxt.

Für den NSV Boxen waren 10 Sportler gemeldet. Die Sportler um Mathias Scherfling – Keanu Zorn (Kadetten bis 34 kg), Collin Ostmann (Kadetten bis 46 kg), Sophie Obst (Kadetten bis 57 kg), Musheg Mhez (Junioren bis 52 kg), Briljant Zeneli (Junioren bis 54 kg), Mischa Osmanov (Junioren bis 60 kg), Kisha Scherfling (Junioren bis 69 kg), Arber Javori (Jugend bis 75 kg), Nikita Fokin (Männer bis 60 kg) und Richard Meinecke (Männer bis 69 kg) haben sich auf diese Wochenende vorbereitet. Letzterer konnte wegen der Vorbereitungen zu einem internationalen Kampf leider nicht antreten. Leider konnte auch Nikita Fokin krankheitsbedingt nicht starten.
Die angereisten Sportler gingen pünktlich über die Waage. Hier jedoch konnten 3 Kämpfer aus Nordhausen bereits ihren kampflosen Sieg erhalten, da hier keine Gegner in den Ring steigen konnten. Der Titel Thüringer Landesmeister ging somit an Kisha Scherfling, Sophie Obst und Musheg Mhez.
Keanu Zorn hatte ein glückliches Händchen bei den Losen und zog direkt in das Finale am Sonntag ein.
Bevor die Kämpfe um 16.00 Uhr starteten, meisterte Kisha Scherfling (NSV) ein vierer Sparring gegen Sarah Müller (Bad Langensalza), Jean Buntschuh (Bad Langensalz) und Annemarie Schierle (Saalfeld).
Die Kämpfe begannen und bereits im vierten Kampf wurde es für den NSV Boxer Briljant Zeneli (bis 54kg) in der roten Ecke ernst. Bereits in der zweiten Runde war der Kampf jedoch zu Ende und der NSV Boxer musste sich durch einen RSC gegen Anwar Dadaev (Wutha Farnrode) geschlagen geben.
Im achten Kampf kam Arber Javori (bis 75kg) zum Einsatz. Wie bereits sein junger Boxfreund startete auch er in der roten Ecke. Drei spannenden Runden waren zu sehen. Nach drei Runden dann das Urteil, Sieger nach Punkten in der blauen Ecke Robert Krauß (Wutha Farnrode).
Weitere 3 Kämpfe folgten und dann hieß es eine kurze Pause. Damit endete die erste Veranstaltung des Tages.
Um 18.45 Uhr begann die zweite Veranstaltung. Es folgten die Kämpfe 12 bis 20. Mischa Osmanov kam im 13. Kampf zum Einsatz. Auch er startete in der roten Ecke gegen Abdul Baset Samadi (Wutha Farnrode) in der blauen Ecke. In der ersten Runde zeigte sich Mischa sehr stark und konnte gegen Abdul Baset klare Fäuste und damit Treffer landen. In der zweiten Runde wurde er verhaltener. Dann die dritte Runde. Mischa kämpft bis zum Schluss und das Urteil Sieger nach Punkten…rote Ecke Mischa Osmanov vom NSV. Damit endete der Einsatz- & Kampftag für den NSV.
Sonntag ist Kampftag und so durften gleich zwei Nordhäuser in den Ring. Keanu Zorn, der am Samstag das Freilos zog, musste sich gegen Ansar Tschinaev (BC Mühlhausen) nach drei Runden geschlagen geben. Jedoch konnte er den Titel Thüringer Landesmeister für sich behaupten, da er die entsprechenden Nachweis vorlegen konnte.
Collin Ostmann stieg gegen Andre Conradi in den Ring und gewann diesen Kampf souvrän durch RSC in der zweiten Runde. Dieser Kampf wurde jedoch nicht für die Thüringer Meisterschaft gewertet da es sich um benachbarte Gewichtsklassen handelt.
Der NSV Boxen Nachwuchs errang bei den Meisterschaften vier Thüringer Landesmeister Titel und konnte sich an beiden Kampftagen stark präsentieren.
Das Team um Mathias Scherfling bedankte sich bei den Organisatoren und den Veranstaltern der Meisterschaften und der NSV Nachwuchs freut sich auf die nächsten Meisterschaften in 2019 sowie die noch ausstehenden Wettkämpfe in dieser Saison.

Tobias Ostmann

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*