Preis der Thüringer Staatskanzlei für Radio ENNO

0

„Mit Medien Integration gestalten“ – so lautete der Ausschreibungsaufruf der Thüringer Staatskanzlei und der Thüringer Landesmedienanstalt im Frühling dieses Jahres. Eingereicht werden konnten für diesen Themenpreis verschiedene Medienprodukte die von Erwachsenen realisiert wurden. Der Nordhäuser Bürgersender hat soeben gewonnen.

Radio ENNO bewarb sich bei diesem Themenpreis mit einem Produkt eines Tagesworkshops, berichtet Radio ENNO Leiterin Sandra Witzel. Drei Schülerinnen und ein Schüler einer Sprachklasse von der Staatlichen Regelschule Johann Carl Fuhlrott in Leinefelde besuchten für einen Vormittag in der letzten Schulwoche Radio ENNO, erklärt Medienpädagogin Claudia Ehrhardt, die heute von Ilona Eiser von der TLM Versammlung den Preis überreicht bekam. Im Wettbewerbsbeitrag beschäftigten sie sich mit der Radiotechnik, führten selbstständig Umfragen im Umkreis des Senders durch und kamen im Anschluss miteinander ins Gespräch. Dabei ging es vor allem um die Unterschiede des Schulalltags in der Heimat der geflüchteten Kinder zu ihrem jetzigen in Deutschland. Im Rahmen dieses Gesprächs öffneten sich die Jugendliche immer mehr und vertrauten den Hörern sogar ihre Flüchtlingsgeschichte an.

Im Zuge dieses Projekttages entstand ein Beitrag, der beim Themenpreis „Mit Medien Integration gestalten“ eingereicht wurde. Der Preis der Thüringer Staatskanzlei wurde heute, bei der der Fachtagung „Integration und Medien“ in Jena der zuständigen Projektleiterin Claudia Ehrhardt, Medienpädagogin bei Radio ENNO, mit einem Preisgeld von 1000 Euro überreicht.

preis-in-jena-2

Share.

Leave A Reply

*