Planmäßiger Holzeinschlag im Bereich Iberg-Arbeitsdienstweg oberhalb vom Jahndenkmal

0

Im Zeitraum ab der 38 KW bis 40KW wird im o.g. Bereich eine planmäßige Holzernte durchgeführt. In diesem Zeitraum bzw. während der Maßnahme kommt es zu einer Absperrung dieses von Waldbesuchern gern genutzten Gebietes. Davon sind auch der Triftweg und in Verlängerung der Philosophenweg betroffen.

Im aktuellen Jahresplan (Forsteinrichtung) ist hier für eine Menge von ca.200 fm vorgesehen. Da in diesem Bereich in einem länger zurückliegenden Zeitraum keine Pflege bzw. Nutzung erfolgte, sind besonders bei den Baumarten Gemeine Kiefer und Fichte ständig natürliche Abgänge (abgestorbene Bäume) zu beobachten. Dieses erfordert entlang der Wanderwege Philosophenweg und Triftweg ständig aufwändige Verkehrsicherungsarbeiten, um Unfälle zu vermeiden.

Die Holzrückung wird im Bereich der Wanderwege mit einem sehr bodenschonenden Rückeverfahren erfolgen, konkret bedeutet das den Einsatz von Pferd und einem Kranrückezug. Um das Vorrücken mit Pferd am Hang zu ermöglichen, macht es sich erforderlich, einen Hangrückeweg neu anzulegen. Außerdem werden dadurch die vorhandenen Wanderwege durch zu häufiges Überfahren mit schwerer Technik entlastet.

Eine Verlängerung des Zeitraums ist möglich, wenn auf Grund von Niederschlägen und damit einhergehender eventueller Schäden die Holzrückung vorrübergehend eingestellt werden muss.

Der Waldbesitzer, die Stadt Heilbad Heiligenstadt, und das Thüringer Forstamt bitten um Verständnis, dass während der Maßnahme aus Sicherheitsgründen keine Waldbesucher diesen Bereich betreten dürfen. Ausweichmöglichkeiten auf andere Wege sind reichlich vorhanden.

Bei Fragen wenden sie sich bitte an den örtlichen Waldwegewart Herrn Helmut Heiland, Tel.0176 51122800, das städtische Ordnungsamt oder an den zuständigen Revierförster Herrn Michael Beume, Tel. 0172 3480200.

Share.

Leave A Reply

*