PKW schleudert Fußgängerin durch die Luft – 66-Jährige schwer verletzt

0

(POL-NOM) NORTHEIM (fal/pa) Weil er vor seinen Freunden „eindrucksvoll“
einparken wollte, ist es am Donnerstagabend durch einen 18 Jahre
alten Fahranfänger zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Sein
Fahrzeug hatte eine Spaziergängerin erfasst und die 66-Jährige circa
25 Meter durch die Luft geschleudert, bevor sie auf einer Weise
schwer verletzt liegen blieb. Mehrere Zeugen leisteten bis zum
Eintreffen des Rettungsdienstes Erste-Hilfe-Maßnahmen.

Der junge Fahrer hatte am Donnerstagabend mit seinem Mercedes den
Weinbergsweg am Wieter in Richtung Wilhelmswiese befahren, als er
unmittelbar vor der geschlossenen Schranke, welche die Zufahrt auf
die Wiese verhindern soll, auf dem geschotterten Parkplatz mit
angezogener Handbremse in Querrichtung einparken wollte.

Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit geriet der
PKW ins Schleudern, prallte gegen einen Baum und von dort gegen die
Schranke. Schließlich kam es zur Kollision mit der 66 Jahre alten
Frau aus Northeim, die sich mit ihrer 33-jährigen Tochter gerade
unglücklicherweise im Bereich an der Schranke aufhielt. Das Fahrzeug
wurde nach dem Aufprall weiter herumgeschleudert und blieb neben dem
Baum auf der Beifahrerseite liegen.

Die Tochter des Unfallopfers kam mit Schock ins Northeimer
Krankenhaus. Verletzt wurden auch der junge Unfallfahrer aus
Katlenburg sowie dessen 17-jähriger Beifahrer. Beide konnten das
Unfallwrack selbstständig verlassen.

Das Auto wurde totalbeschädigt und musste abgeschleppt werden. Der
Gesamtschaden an PKW, Baum und Schranke wird auf circa 5.500 Euro
geschätzt.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*