“Peter Maffay UND…” – das Duettalbum mit Freunden und Wegbegleitern aus 50 Jahren

0

Er ist, mit Sicherheit und großem Abstand, einer der erfolgreichsten und bekanntesten deutschsprachigen Rockstars in diesem Land überhaupt und schon fast so etwas wie eine lebende Legende – Peter Maffay!
Vor kurzem erst feierte er seinen 70(!) Geburtstag und so ganz nebenbei auch noch sein
50 jähriges Bühnenjubiläum.

Da ist es durchaus erlaubt einmal den Blick ein wenig in die eigene musikalische
Vergangenheit schweifen zu lassen…zumal es nicht wirklich möglich war in diesem Jahr für ihn das Jubiläum ausgiebig mit seinen Fans zu feiern und zu zelebrieren.

Aber sich in Zeiten der Pandemie auf die faule Haut legen ist nicht das Bestreben des Musikers, dafür ist er einfach noch immer zu agil und umtriebig.

Und wer Peter Maffay kennt, weiß das er auch immer wieder die Herausforderung sucht und dabei für seine musikalische Experimentierfreudigkeit bekannt ist.
Das zeigt sich auch auf seinem neuen Duett-Album. „Peter Maffay UND …“
Das Album präsentiert den Sänger in gleich 17 interessanten Duetten, die in seiner langen Karriere entstanden sind.
Mit dabei sind u. a. internationale Größen wie Zucchero oder Katie Melua zu hören.

Aber auch Stars der deutsche Musikszene wie Johannes Oerding, Pur, Laith Al-Deen und auch KARAT, hier noch mit ihrem unvergessen Sänger Herbert Dreilich, sind auf dem Album vertreten.
Letztere natürlich mit „Über sieben Brücken“, der Hit der für Peter Maffay zu seiner Zeit einen Neustart bedeutete und für KARAT „das Tor zum Westen“ öffnete und die Band auch jenseits des Eisernen Vorhangs bekannt machte.

https://www.youtube.com/watch?v=IpwP3KHkbi

„Es ist schön zu sehen, wie ein Song in der Duett-Version ein neues Leben, eine neue Energie bekommt“, sagt Maffay.
„Das macht richtig Spaß. Wenn die Wellenlänge mit dem Duett-Partner stimmt, da kann aus einem altbekannten Song sogar etwas völlig Neues entstehen…
Zu sehen, wie ein Song durch ein Duett eine neue Interpretation und Energie erhält, ist eine wunderschöne Sache“

Beim Hören der Songs und auch der Gästeauswahl wird dann auch recht schnell deutlich, Peter Maffay hat nicht nur mächtig Spaß an den einzelnen Begegnungen und beim Singen der Songs gehabt. sondern er ist auch eine treue Seele.
Einer, der trotz 19 Nummer 1 Alben (damit ist er ungeschlagen Deutschlands erfolgreichster Musiker überhaupt) seine alten Freunde und Weggefährten nicht vergessen hat.
„All diese Begegnungen haben ihre Spuren hinterlassen, sie haben mich zu dem Musiker geformt, der ich heute bin“ sagt er.
„Sie erinnern mich an Zeiten, als man gemeinsam nächtelang im Studio gespielt, gesoffen, geraucht hat…“
So finden sich auf dem Album auch Lieder mit ehemaligen schon fast (zu unrecht) vergessenen Mitmusikern wie Johnny Tame und Toney Carey.

Dabei wechseln sich auf der CD leise und auch rockige Songs harmonisch ab und geben einen guten vielfältigen Überblick über die verschiedenen Schaffensphasen des Musikers Maffay in den letzen 50 Jahren.

Dabei darf natürlich auch ein (besonders in dieser Zeit) wichtiges politisches Statement mit dem Urvater des Deutschrock Udo Lindenberg und dem Song „Sie brauchen keinen Führer“ nicht fehlen.

Wobei es ein ganz besonderes Highlight am Schluss des Albums, dass es übrigens auch als Vinyl Version gibt. Denn auf den geneigten Zuhörer wartet mit dem Song „Für immer jung“ aus seinem letzten Studioalbum JETZT ein ganz besonderes Duett, dass er mit seinen Fans eingesungen hat und nun hier zu Gehör bringt.

Fazit: „Peter Maffay UND…“ ist eine interessante Zeitreise durch ein musikalisches Leben mit bekannten Songs und echte Raritäten.
So ist das Gesamtwerk mehr als unterhaltsam und abwechslungsreich und für manchen sicher eine echte Entdeckung und Bereicherung seiner Sammlung.

„Peter Maffay UND…“ ist ein Album so wie seine Fans es erwarten, denn wo Maffay drauf steht, ist auch schließlich Maffay drin, mit eigenen Songs und Liedern seiner musikalischen Gäste, Freunde und Wegbegleiter.

Freuen wir uns also über diese wunderbare Zusammenstellung zum Ende eines wirklich nicht einfachen Jahres und natürlich auch auf Zukünftiges neues Material von einem echten Urgestein in Sachen deutschsprachiger Rockmusik.

Stefan Peter: Text und Foto

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*