Personalwechsel in der Nordhäuser Stadtbibliothek

2

Nordhausen (psv) Monika Gärtner verabschiedet sich nach fast 32 Jahren von der Nordhäuser Stadtbibliothek und nach mehr als 26 Jahren als das Gesicht der Kinderbibliothek in den Ruhestand. In ihre Fußstapfen als Leiterin der hiesigen Kinderbibliothek tritt Susanne Aschoff, seit Anfang November 2018 in der Stadtbibliothek Nordhausen. Auch in Zukunft soll die erfolgreiche Arbeit der Leseförderungsmaßnahmen und Kooperationen mit Bildungseinrichtungen fortgeführt werden.
Die Eislebenerin Susanne Aschoff hat von 2011 bis 2014 ihr Bachelorstudium Buchwissenschaft mit Beifach British Studies an der Johannes-Gutenberg-Universität zu Mainz erfolgreich abgeschlossen. Nach einem Praktikum in der Stadtbibliothek Eisleben folgte ab 2015 bis 2018 das Masterstudium Buchwissenschaft an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg im Profilierungsbereich Medienkommunikation Buch. Hier konnte die neue Leiterin der Nordhäuser Kinderbibliothek im Rahmen der Projektleitung des einjährigen Masterprojekts zum Thema Comics und der anschließenden Masterarbeit zum Thema „Transmedia Storytelling“ grundlegende Erfahrungen für die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sammeln. Für die Zukunft ist die Fortführung der Leseförderungsmaßnahmen und Kooperationen mit Bildungseinrichtungen, die Ausweitung des Angebots in Bezug auf digitale Kompetenzen, z.B. transmediale Angebote nutzen und die Weiterführung des Bundesprojektes „Total digital“ geplant.
Die scheidende Leiterin der Kinderbibliothek Monika Gärtner ist seit April 1986 in der Stadtbibliothek. Damals noch in der Wilhelm-Nebelung-Straße ansässig, wechselte die Kinderbibliothek von 1992 bis 1998 in die Flohburg um dann ab 1998 wiederum zurück in die Stadtbibliothek zu kommen. Seitdem wirkte sie als Teil der Stadtbibliothek und Leiterin der Kinderbibliothek an der erfolgreichen Umsetzung des Bibliothekskonzepts mit

Teilen

2 Kommentare

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*