Personalentwicklung des öffentlichen Dienstes in Thüringen im Jahr 2021

0

Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, beschäftigte der öffentliche Dienst am 30. Juni 2021 in Thüringen 101 775 Personen(1). Das waren 1 805 Personen mehr als im Jahr 2020 (+1,8 Prozent). Dabei war ein leichter Zuwachs sowohl im kommunalen als auch im Landesbereich zu verzeichnen.

Im Landesbereich erhöhte sich die Anzahl der Beschäftigten um 565 Personen auf 62 615 Beschäftigte. Von den Beschäftigten des Landesbereiches waren 45 440 Personen in den Behörden, Gerichten und Einrichtungen (Kernhaushalt) tätig. Das waren 125 Personen mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Im kommunalen Bereich stieg die Beschäftigtenzahl um 935 Personen auf 38 750 Personen. Von den Beschäftigten des kommunalen Bereiches arbeiteten 32 815 Personen in den Ämtern und Einrich- tungen der Gemeinden und Gemeindeverbände (Kernhaushalt). Innerhalb eines Jahres stieg hier die Beschäftigtenzahl um 2,9 Prozent (930 Personen).
Im Bereich der Sonderrechnungen, zu denen die Eigenbetriebe gehören, sank die Anzahl der Beschäftigten um 3,1 Prozent auf 2 645 Personen. In den Einrichtungen öffentlich-rechtlicher Rechts- form der Gemeinden und Gemeindeverbände waren geringfügig mehr Personen tätig; hier stieg die Beschäftigtenzahl um 90 Personen auf 3 285 Personen (+2,8 Prozent).

Das Verhältnis von Beamtinnen und Beamten zu Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern blieb im Vergleich zum Vorjahr sowohl im Landes- als auch im Kommunalbereich nahezu unverändert. Im Landesbereich waren annähernd gleich viele Beamtinnen und Beamte (48,5 Prozent) und Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer (51,5 Prozent) beschäftigt. Im kommunalen Bereich waren überwiegend Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer tätig. Hier betrug der Anteil der Beamtinnen und Beamten nur 7,1 Prozent.

Beim Umfang der Beschäftigungsverhältnisse waren sowohl der Landes- als auch der kommunale Bereich fast identisch zu ihren Vorjahreswerten. Der Anteil des Personals in Vollzeit betrug im Lan- desbereich 72,4 Prozent (2020: 72,8 Prozent). Im kommunalen Bereich sank der Wert um 0,1 Prozentpunkte auf 59,9 Prozent. In Teilzeitarbeitsverhältnissen waren im Landesbereich 27,6 Prozent und im kommunalen Bereich 40,1 Prozent des Personals tätig.

Im Jahr 2021 waren 3 955 Auszubildende im öffentlichen Dienst in Thüringen beschäftigt (+410 Auszubildende). Der Anteil der Auszubildenden an allen Beschäftigten im öffentlichen Dienst erhöhte sich von 3,5 Prozent auf 3,9 Prozent.

1) Aus Gründen der Geheimhaltung werden alle Einzelzahlen einem statistischen Rundungsverfahren unterzogen. Das Ergebnis der Summierung der Einzelzahlen kann deshalb geringfügig von der Endsumme abweichen.

Share.

Leave A Reply

*