Österreichisches Talent kommt zum THC

0

Der Thüringer HC verpflichtet mit Johanna Reichert eine weitere Spielerin für die Rückraumposition. Ihr Vertrag läuft bis 2024. Die 19-jährige wechselt vom österreichischen Erstligisten WAT Atzgersdorf nach Thüringen. Als Nationalspielerin kam sie zu sechs Einsätzen und 26 Treffern in der österreichischen Nationalmannschaft, die von Herbert Müller trainiert wird. Zudem sammelte die 1,78m große Spielerin mit WAT Atzgersdorf internationale Erfahrungen im EHF Cup und in der EHF European League. Im Oktober 2020 trafen der Thüringer HC und WAT Atzgersdorf in der EHF European League aufeinander. Johanna Reichert erzielte als erfolgreichste Werferin der Österreicherinnen in beiden Spielen insgesamt 14 Tore.

“Ich freue mich auf die Chance, nach der österreichischen WHA den Sprung in die 1. Handball Bundesliga zu machen, um mich sportlich und persönlich weiterzuentwickeln. Ich bin positiv gestimmt, dass ich mit der neuen Mannschaft die kommenden Herausforderungen gut meistern werde”, so die junge österreichische Nationalspielerin.

Herbert Müller findet: “Johanna ist eines der größten Talente, die wir in Österreich haben. Sie erinnert mich mit ihren Torjägerqualitäten sehr stark an die junge Beate Scheffknecht. In enger Absprache mit ihrer Familie haben wir versucht, eine optimale Karriereplanung anzugehen. Speziell die letzten beiden Nationalteamlehrgänge haben gezeigt, dass sie bereit ist, sofort beim THC anzugreifen. Johanna wird parallel in Jena studieren. Ich traue ihrem Einsatzwillen und Fleiß handballerisch nahezu alles zu. Ich freue mich sehr auf die tägliche Zusammenarbeit.”

Bisherige Stationen:

– 2019 Union Korneuburg

2019 – 2021 WAT Atzgersdorf

Bericht: Bernd Hohnstein

Share.

Leave A Reply

*