NSV Handball

0

Im weiteren Wochenverlauf und besonders am Wochenende fließt bei den Handballern viel Schweiß. Mehrere Tests der Männer stehen auf dem Programm bevor Dago Leukefeld, der Ex Bundestrainer, am Sonntag die Sportwoche der Handballer ausklingen lässt. Im Nachgang ein kurzes Update.

Nachdem sich die Männer in einer fremden Sportart (Fußball) betätigten und den Spaß genossen, geht es wieder aus das gewohnte Parkett. Los geht es am Donnerstag 19:00 Uhr. In einem Trainingsspiel stehen sich die Männer des NSV dem VfB Viktoria Bettenhausen gegenüber.

Da keine Punkte vergeben werden, können sich die Trainer voll und ganz auf die Aufbauarbeit und die Abstimmung konzentrieren. So werden unterschiedliche Aufstellungen ausprobiert und auch der Spaß wird nicht zu kurz kommen.

Weiter geht es am Samstag. Das Wochenende wird vom Handballcamp in der Ballspielhalle eröffnet. Spieler unterschiedlicher Altersklassen werden 2 Tage von den Erfahrungen erfahrener Trainer profitieren.

Unterbrochen wird dieses, schon traditionelle Camp, von der Saisoneröffnung im Nachwuchs. Die männliche Jugend D wird ab 14:30 Uhr gegen die Jungs vom Vfb TM Mühlhausen in der neuen Altersklasse Farbe bekennen müssen. Mit der Empfehlung eines Vize Landesmeisters in der E-Jugend darf man gespannt sein wie sich die technisch starken Nordhäuser, gegen die gut gebauten Mühlhäuser Spieler, am Ende behaupten werden.

Am Samstag, dann der zweite Härtetest für die Männer. Am Nachmittag geht es zum Testspiel ins Eichsfeld, wo mit Einheit Worbis eine kampf- und spielstarke Mannschaft auf sie wartet. Danach kurz unter die Dusche und zurück nach Nordhausen. Um 19:00 Uhr wird wieder in der Ballspielhalle weiter getestet. Gegner diesmal Sangerhausen. Nach dem Gastspiel Auswärts eine echte Herausforderung an die Kondition und den Kampfgeist. Kann die Mannschaft um Trainer Marcel Effenberger-Kiel dabei über ihren Schatten überspringen und nach bereits absolvierten 60. Spielminuten noch einmal angreifen.

Der Sonntag ist dann wieder dem Nachwuchs Camp komplett vorbehalten. Ab 10:00 Uhr wird die Halle wieder Kopf stehen und das Gewusel der Nachwuchshandballer Begeisterung hervorrufen.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*