„Noten mit Dip“ im Zeichen von Manouche und Swing

0

Ganz im Zeichen von Manouche und Swing steht die nächste Sonntagsmatinée der Thüringer Landesmusikakademie am 23. Juni 2019, um 11 Uhr im Marstall. Die Formation „Nils Alf & The Swingsters“ mit den Musikern Nils Alf (Bassklarinette, Klarinette, Gesang), Andres Böhmer (Gitarre) und Clemens Appenroth (Kontrabass) sind zu Gast und sorgen mit ihrem besonderen Sound für sommerlich-gute Laune.

Die Swingsters spielen Manouche und Swing, der vom Ohr direkt ins motorische System geht, unmöglich, nicht mitzuwippen! Beheimatet in Weimar und Jena teilen die drei schon ein langes Stück ihres musikalischen Weges, Nils und Clemens seit dem Jazz-Studium an der HfM Weimar, Clemens und Andres bereits seit Schulzeiten und ihrer legendären Band „Die Schönen“.

Während alle drei in anderen Projekten auch ihrer Lust an modernem Jazz, Pop, Weltmusik und Anderem nachgehen, haben sie sich hier gefunden um einen älteren Sound zu zelebrieren mit Swingklassikern und insbesondere Musik aus dem Repertoire der Gypsy-Swing-Legende Django Reinhardt. Über dem schiebenden, raumfüllenden Kontrabass von Clemens sorgt Andres an der Gitarre für den Swing und das Django-Feeling, liefert neben dem präzisen Rhythmus auch messerscharfe Soli ab, während Nils mit Klarinette und Gesang unwiderstehlich gute Laune verbreitet.

Der Eintritt zum Konzert inklusive Buffet kostet 22 €, Kinder bis 14 Jahre 20 € und Kinder bis 7 Jahre sind frei. Die Konzertkarte ohne Buffet kostet 7 Euro. Kartenreservierungen sind bis Freitag, 21. Juni, unter der Telefonnummer 03632/666 280 und unter info@landesmusikakademie-sondershausen.de möglich.

Share.

Leave A Reply

*