Nordhausen wird Widerspruch einlegen gegen Gipsabbau am „Kuhberg“

0

Nordhausen (psv) Der Nordhäuser Stadtrat hat gestern Abend die Verwaltung ermächtigt, Widerspruch gegen den geplanten Gipsabbau am „Kuhberg“ einzulegen.

Im Beschluss heißt es: „Die Fa. Saint-Gobain Formula GmbH Walkenried beabsichtigt, zunächst auf einer ersten Teilfläche von 1,2 ha die Rohstoffgewinnung aufzunehmen und hatte im März 2016 die Zulassung des Hauptbetriebsplans 2016 – 2020 beim Thüringer Landesbergamt beantragt.

Nach § 54 (2) des Bundesberggesetzes (BBergG) war auch die Stadt Nordhausen zur

Stellungnahme aufgefordert worden. Aus Sicht der Stadt Nordhausen war der zur Stellungnahme vorliegende Hauptbetriebsplan nicht zulassungsfähig. Das im vorliegenden Hauptbetriebsplan zum Abbau vorgesehene Flurstück (1,9 ha incl. Nebenflächen) liegt zwar komplett in der Gemarkung Niedersachswerfen, grenzt jedoch unmittelbar an die Gemarkung Rüdigsdorf der Stadt. Die seitens der Stadt vorgebrachten Belange (u. a. Widerspruch zu den Darstellungen des Flächennutzungsplans der Stadt Nordhausen und starke Beeinträchtigung des Karstwanderweges, Auswirkungen durch Lärm, Staub, Erschütterung, Erholungseignung, Landschaftsbild, die Summe der laufenden Antragsverfahren, Lage im Naturpark usw.) sind im Zulassungsbescheid des Thüringer Landesbergmats zurückgewiesen worden.“

Share.

Leave A Reply

*