Nordhausen trauert um Dr. Manfred Schröter

0

Nordhausen (psv) Bürgermeister a.D. Dr. Manfred Schröter ist am 1. Juli 2022 im Alter von 87 Jahren verstorben. Die Stadt Nordhausen trauert um ihren ersten demokratisch und frei gewählten Bürgermeister nach der Wiedervereinigung. Auf der Internetseite der Stadt wurde der Nachruf veröffentlicht. Die Nordhäuser Bürgerinnen und Bürger haben die Möglichkeit, dem Verstorbenen die letzte Ehre zu erweisen. In der Stadtinformation Nordhausen, Markt 1, 99734 Nordhausen, liegt ab heute ein Kondolenzbuch aus, in das sich die Nordhäuserinnen und Nordhäuser im Rahmen der Öffnungszeiten eintragen können. Der Zugang zur Stadtinformation ist barrierefrei.
Der Mediziner Dr. Manfred Schröter war von 1990 bis 1994 erster frei gewählter Bürgermeister der Stadt Nordhausen und aktives Mitglied im Stadtrat. Bevor er im Jahr 2012 zum Ehrenstadtrat Nordhausens ernannt wurde, baute er bis zum Jahr 2002 den Kommunalen Versorgungsverband auf. Er hat seine Heimatstadt Nordhausen im Zuge der Wiedervereinigung in eine neue Zeit geführt, etwa bei der Modernisierung der Stadtverwaltung, der Aufarbeitung des zerstörten Nordhausens im Zweiten Weltkrieg oder der Geschichte der Juden Nordhausens. Von Wegbegleiterinnen und Wegbegleitern wurde er stets als ein stark ausgleichendes Moment in der Nordhäuser Stadtpolitik wahrgenommen und wurde als Persönlichkeit parteiübergreifend anerkannt und geachtet. Stets vertrat Dr. Manfred Schröter die Interessen seiner Stadt Nordhausen und ihrer Ortsteile. Mit großem Engagement hat er sich bis zuletzt für sein Nordhausen und dessen wechselvolle Geschichte eingesetzt, mit einer Weltoffenheit, aus der unter anderem im Jahr 1992 die Städtepartnerschaft zwischen Nordhausen und Bet Shemesh (Israel) entstand. Anlässlich der Feierstunde „30 Jahre friedliche Revolution“ am 9. November 2019 wurde Herrn Dr. Manfred Schröter die Nordhäuser Ehrennadel feierlich verliehen. Im März 2022 erhielt er das Bundesverdienstkreuz.

Share.

Leave A Reply

*