„Nordhausen hüpft aus dem Kleiderschrank!“ – die Modenschau zum 51. Rolandsfest

0

Nordhausen (psv). Wenn es am Samstag (15. Juni) um 15:30 Uhr auf der Rathausbühne heißt „Modenschau mal ganz anders“, dann spricht Jens Schilling als Moderator von einer Nordhäuser Eigenproduktion. Die Nordhäuser „Prêt-à-porter-Schau“ erfolgt in Zusammenarbeit mehrerer kleinerer Boutiquen und Geschäften der Stadt. Doch nicht nur die Ausstatter stammen aus der Stadt, auch circa 44 Nordhäuserinnen und Nordhäuser sind dem Aufruf gefolgt und stellen sich als Models zur Verfügung.

Zur Dekoration der Bühne tragen individuell erstellte Regenschirme bei, die von Nordhäuser Institutionen wie Müllkirsche, Fadentricks, Kais Lädchen, Wohnart, Modus-Pflegeprojekt 24, den Superbienen, dem Frisör Kopfsache, Schuhhaus Schröter, Aschenbrenner und Marion P., VickyJ.handworks, der Anziehbar, Frisör Elementhaar, sowie Frühe Hilfen und Pusteblume gestaltet worden sind. Die Idee für die ausgefallene Dekoration geht auf Frau Antje Harthaus von Müllkirsche zurück. Das VHS Bildungswerk Nordhausen trägt durch Upcycling von Euro-Paletten den passenden Kleiderschrank zur Modenschau bei. Für die musikalische Untermalung der Modenschau wird Michael Pendzialek sorgen.

Share.

Leave A Reply

*