Nordhausen (HSPN) Interdisziplinäre Vortragsreihe zum Thema Populismus und Extremismus startet ab Januar an der Hochschule Nordhausen.

0

Populismus, politischer oder religiöser Extremismus und Verschwörungstheorien dominieren soziale Netzwerke und immer stärker auch den gesellschaftlichen Diskurs in Deutschland. Viele dieser Erscheinungen gehen mit einem rapiden Werteverfall und einer ausgeprägten Wissenschaftsfeindlichkeit einher.
Die Hochschule Nordhausen greift diese Thematik daher in einer interdisziplinären Vortragsreihe auf, die solch unterschiedliche Aspekte wie Medienkompetenz, Populismus in Ostdeutschland oder Formen der Erinnerungskultur beleuchtet.
Die Veranstaltungsreihe richtet sich nicht nur an die Mitglieder der Hochschule, sondern auch an die interessierte Öffentlichkeit.

Die Termine und Themen der Vorträge (jeweils 18 Uhr im Hörsaal 4 der Hochschule Nordhausen):
07.01.2020 Sebastian Möller-Dreischer
Populistische Positionen der Gegenwart – 
Zur Bedeutung von Medienkompetenz in der hochschulischen Ausbildung
14.01.2020 Mark Fudalla
Populismus in der Wirtschaftspolitik
21.01.2020 Stefan Zahradnik
Linksextremismus und Rechtsextremismus – Was eint und was trennt die Ränder des politischen Spektrums?
28.01.2020 Cordula Borbe / Stefan Hördler
Der NS-Zeit nachspüren: Was bleibt? Was geht uns das (noch) an?
04.02.2020 Heiner Schulze
“Vollende die Wende“? – Ostdeutschland im populistischen Diskurs

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*