Nordhausen bekommt endlich wieder ein Osterevent! Premiere in Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei

0

Seitdem das beliebte Osterfest auf dem Nordhäuser Petersberg abgeschafft wurde, ist es in der Kreisstadt ruhig geworden im Frühling. Das wird sich nun ändern. Die Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei lädt am 14. April zu ihrem ersten Ostermarkt auf den historischen Innenhof ein.

„Hier wird der Backofen stehen, vor dem Kontor bekommen die Plätzchenmanufaktur, Imker und Käsefrau ihren Platz. Die Holzsägearbeiten präsentieren wir unterm Schornstein, und der Korbflechter kommt neben den Maler.“ Thomas Müller steht auf dem schmucken Innenhof der Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei und zeigt auf die Plätze. Erbauer Joseph Seidel hätte wohl nicht gedacht, dass sein Betrieb einmal solche Großveranstaltungen sehen würde. Dass sich Hunderte Menschen hier tummeln, bei Livemusik, Nordhäuser Korn und Cocktails.

Längst hat sich die Traditionsbrennerei als Heimat der Marke Echter Nordhäuser zu einer der gefragtesten Kulturadressen in Nordhausen entwickelt. Kabarett, hochwertiges Theater, Liederabende, Spezialführungen mit Taschenlampe und Heißgetränken, Führungen „Vom Korn zum Korn“. Nicht zuletzt sind es die Ereignisse auf dem Hof, die so beliebt sind. Seit längerem schon der Hof- und Genussmarkt im Sommer. Voriges Jahr kam das erste Erntedankfest sehr gut an. Nun kommen Ostermarkt und ein dreitägiges Musikfestival im Sommer mit Jazz, deutscher Musik und Heinz-Ehrhardt-Abend hinzu.

„Für den Ostermarkt haben wir nicht eine Absage von Händlern erhalten“, freut sich Thomas Müller, Leiter der Echter Nordhäuser Traditionsbrennerei. „Deshalb wird es auf dem Hof richtig voll“, lächelt er. Alle Plätze sind vergeben. So wird neben dem Brotbäcker aus Menteroda der Bielener Korbflechter Walter Schmelzer dabei sein. Die Lebenshilfe kommt mit Osterkerzen und Keramik. Die Plätzchenmanufaktur Herzberg aus Nordhausen sorgt wie die Käserei Weng aus dem Eichsfeld für kulinarische Genüsse. Und natürlich gibt es Echter Nordhäuser Cocktails und den gerade eingeführten Echter Nordhäuser Feiner Eierliqueur.

Für Musik wird an dem Sonntag Jens Schilling sorgen, Lothar Röhreich aus Friedrichsthal verkauft Holzsägearbeiten, der Mauderöder Imker seinen Honig. Kunstvoll bemalte Eier werden feilgeboten. Maler und Grafiker Ralf Teichmüller baut seine Staffelei auf und bietet eine Woche vor dem Fest schöne Geschenke aus Künstlerhand.

Für einen bunten Markt sorgt ebenfalls die Floristin Anja Deutl mit ihrem Geschäft „Blumenwiese“. Sie hat allerlein Frühblüher dabei. Derweil nebenan gerade geschlüpfte Küken von den Kindern bestaunt werden können. „Ich bin froh, dass wir in Nordhausen endlich wieder in der Osterzeit ein Fest bieten können“, sagt Thomas Müller. Und hofft, dass sich viele Besucher einfinden.

Von 10 bis 18 Uhr ist der 1. Echter Nordhäuser Ostermarkt am 14. April geöffnet. Der Eintritt beträgt 3 Euro (inkl. 1 Euro Coupon für den Echter Nordhäuser Shop).

Um 11 und 14 Uhr finden öffentliche Führungen durch die Brennerei statt. Anmeldung wegen begrenzter Platzzahl unter 03631/636363

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*