Nordhäuser zum 4. Mal in Folge bei Deutscher Karatemeisterschaft

0

Am vergangenen Wochenende fanden in Erfurt die Deutschen Meisterschaften der Jugend, Junioren und U21 im Karate statt. Mit dabei waren wieder Kämpfer vom Karate-Do-Kwai Nordhausen.

Mittlerweile zum vierten Mal in Folge konnten sich die Nordhäuser Fynn Quentin Ritter und Leon Schneider für den höchsten deutschen Wettkampf qualifizieren. Und das in einem Verband, der 110000 Mitglieder hat. Die Herausforderung in diesem Jahr bestand für beide Athleten darin, dass sie inzwischen der Altersgruppe der Schüler entwachsen sind und in der weitaus stärkeren Altersgruppe der Jugend antreten mussten. Beide Athleten waren gut vorbereitet und hatten auf diesen Tag hin trainiert. Im Kata-Einzel (Formen) wurden bei der Jugend vier Gruppen mit bis zu elf Startern gebildet. Während Leon den ersten Kampf für sich entscheiden konnte, reichte es bei Fynn leider nicht. Blieben noch die Hoffnungen in das Team. Auch hier konnten die Nordhäuser die erste Runde für sich entscheiden. In der zweiten Runde, gegen den späteren Sieger, kam dann das Aus. „Gegen den Deutschen Meister auszuscheiden ist keine Schande!“, kommentierten die beiden jungen Nordhäuser den Kampf hinterher einstimmig. Überhaupt brauchen sie sich nicht zu verstecken. Unter den Top 30 Athleten Deutschlands zu sein und als Mannschaft sogar unter den besten sieben, ist ein Ergebnis, auf das man auch ohne Medaille stolz sein kann. Somit war die Bewährungsprobe in der neuen Altersklasse gut gemeistert.

Interessenten an authentischer und qualitativ hochwertiger Kampfkunst bietet der Karate-Do-Kwai Nordhausen ein vierwöchiges kostenloses Probetraining. In der Sportart Karate gibt es verschiedene, nach Alter gestaffelte Trainingsgruppen für Kinder, Erwachsene und auch eine eigene Senioren-Gruppe. Für Kobudô (Waffenkarate) und SaCO-Selbstverteidigung muss man das 14. Lebensjahr schon erreicht haben. Karate-Aerobic ist gerade bei Frauen sehr beliebt und ideal für die Verbesserung der Fitness geeignet. Außerdem gibt es noch eine Übungsgruppe Qi-Gong. Die Kleinsten (4-7 Jahre) werden entwicklungsgerecht in der Ninja-Kids Gruppe an den Sport heran geführt. Wessen sportliches Interesse nicht unbedingt im Kampfsport liegt, der ist in der Gruppe Basis-Fit gut aufgehoben.

Information bekommt man im Internet unter www.karate-nordhausen.de, per Telefon NDH 60 47 36 oder einfach mal zu den Trainingszeiten in der Spendekirchhof-Turnhalle des Humboldt-Gymnasiums in der Münzgasse vorbeischauen.

Sven Schröter (Karate-Do-Kwai Nordhausen e. V.)

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*