Nordhäuser Theaterpreis für Jürgen Bley

0

Technischer Direktor ist seit einem Vierteljahrhundert am Theater Nordhausen

Ein echtes Theater-Urgestein ist in der Premiere der Operngala TN LOS! mit dem Nordhäuser Theaterpreis ausgezeichnet worden: Jürgen Bley, Technischer Direktor der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH. Seit fast auf den Tag genau 25 Jahren ist er am Theater Nordhausen beschäftigt. Als Vorsitzender des Stiftungsrats der Stiftung der Kreissparkasse Nordhausen lüftete Landrat Matthias Jendricke im Rahmen der festlichen Operngala das Geheimnis und überreichte den mit 1000 Euro dotierten Preis, der in diesem Jahr zum zehnten Mal verliehen wird.

„Typischerweise stehen die Künstler im Rampenlicht, aber wir wollen auch an die denken, die dafür sorgen, dass das Theater funktioniert“, sagte Landrat Jendricke. Besonders jetzt, da nach Unterzeichnung des Finanzierungsvertrags zwischen Land und Trägern der GmbH die künstlerische Zukunft von Theater und Orchester gesichert sei, müsse man bedenken, dass in den technischen Bereichen einiges gemacht werden müsse. „Da muss es jemanden geben, der weiß, was getan werden muss – und so haben wir uns entschieden, in diesem Jahr den Technischen Direktor Jürgen Bley auszuzeichnen“, begründete Jendricke die Entscheidung des Auswahlgremiums.

Jürgen Bley war von 1991 bis 2003 als Werkstattleiter tätig. In dieser Funktion war er verantwortlich für Leitung und Organisation von Tischlerei, Malsaal, Dekorationsabteilung, Kaschierabteilung, Schlosserei und Requisite und zeichnete so für die Fertigung unzähliger Bühnenbilder verantwortlich. Ab 2004 war er Werkstattleiter und Stellvertretender Technischer Direktor. Sein Verantwortungsbereich dehnte sich nun auch auf die Bühnentechnik, Ton und Beleuchtung, Haustechnik, Ausstattung und die Technik im Loh-Orchester aus. Mittlerweile hat er seit dem 1. Januar 2012 als Technischer Direktor die Gesamtverantwortung für alle technischen Bereiche und damit für das Gelingen aller Produktionen auf der Bühne.

Der Nordhäuser Theaterpreis wird jährlich von der Stiftung der Kreissparkasse Nordhausen in Zusammenarbeit mit dem Förderverein Theater Nordhausen e. V. verliehen. Mit dem Preis sollen herausragende Leistungen im Rahmen der Angebote der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH gewürdigt werden.

Intendant Daniel Klajner, die Vorsitzende des Fördervereins Theater Nordhausen e. V. und Wolfgang Asche, Vorstand der Kreissparkasse Nordhausen, gratulierten Jürgen Bley herzlich. „Das alles ist nur möglich, weil ich so ein tolles Team habe“, dankte Bley seinen Mitarbeitern vom Theater. Mit begeistertem Applaus feierten ihn Kollegen und Publikum.

Die nächsten Vorstellungen der Operngala, die vielversprechende Ausblicke auf die Inszenierungen der Spielzeit bot, folgen am 4. September um 18 Uhr, am 7. September um 15 Uhr (zum günstigen Theatertags-Preis) und am 18. September um 14.30 Uhr im Theater Nordhausen sowie am 10 September um 19.30 Uhr im Achteckhaus Sondershausen. Karten gibt es an der Theaterkasse (Tel. 0 36 31/98 34 52), im Internet unter www.theater-nordhausen.de und an allen Vorverkaufsstellen der Theater Nordhausen/Loh-Orchester Sondershausen GmbH.

Share.

Leave A Reply

*