Nordhäuser Oberbürgermeister dankt den großzügigen Bochumer Städtepartnern: Freundschaftsverein Bochum – Nordhausen spendet erneut für Nordhäuser Vereine

0

Nordhausen (psv) Oberbürgermeister Dr. Klaus Zeh begrüßte heute rund 60 Mitglieder der Freundschaftsvereine der Städte Bochum und Nordhausen im Nordhäuser Ratssaal. Der Bochumer Verein, die vom 26. bis 30. Juni bis in Nordhausen zu Besuch sind, kamen auch in diesem Jahr nicht mit leeren Händen.

Sie brachten für den Verein Schattenkinder Südharz e.V. und den „Drachenland e. V.“ je 500 Euro mit. Für diese nun schon 26jährige großzügige Tradition der Bochumer dankte der Oberbürgermeister recht herzlich. Auch diesmal sei das Geld wieder aus den Mitgliedsbeiträgen des Bochumer Vereins um Paul Schrader gespendet worden, sagte der Nordhäuser Vereinsvorsitzende Hans-Joachim Tischer.

Dem Dank schlossen sich ebenso Susann Jäger vom Drachenland e.V aus Rodishain sowie Angelika Kleinert vom Schattenkinder Südharz e.V. an. Der Verein Schattenkinder wurde 2011 von Interessenten und Mitarbeitern der Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kindes- und Jugendalters der SHK gGmbH gegründet und unterstützt unter anderem Fachtherapeuten bei den therapeutischen Angeboten, bei Sport- und Freizeitmöglichkeiten und Freizeitangeboten in den Ferien mit therapeutischen Zielstellungen zur Alltagserprobung für Kinder und Jugendliche mit psychischen Erkrankungen.

Der Drachenland e. V. Rodishain entstand aus der Elterngemeinschaft Rodishain im Jahr 2003. Die Vereinsmitglieder organisieren Familien- und Kinderfeste und unterstützen ebenfalls die Restauration der Dorfkirche und des Sportplatzes im Ort.

Die Bochumer Gäste werden heute nach einem Stadtrundgang noch die Traditionsbrennerei besichtigen. An den Folgetagen stehen Fahrten auf den Brocken und nach Halberstadt auf dem Programm.

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*