Neues von den Autobahnen

0

Gräfenroda: Ohne Fahrerlaubnis unterwegs Auf der A 71 bei Gräfenroda wurde gestern Vormittag ein Lkw Mercedes kontrolliert. Von dem 58jährigen Fahrer wurde dabei auch der Führerschein abverlangt. Spontan gab der Fahrer an, er habe diesen vor kurzem abgegeben und kann also keinen vorweisen. Als Grund für die Fahrt nannte er Übelkeits-erscheinungen des Beifahrers, für den er weiter fahren musste. Jetzt hat er sich wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis zu verantworten.

Gera: Pkw abgestellt und „Rausch“ ausgeschlafen Kurz vor 03:00 Uhr heute Morgen lief hier die Meldung ein, dass auf der A 4, bei Gera Langenberg ein Pkw auf dem Verzögerungs-streifen der Anschlussstelle steht. Die eingesetzten Beamten stellten bei der Überprüfung fest, dass hier ein polnischer Pkw Toyota mit eingeschalteter Warnblink-anlage abgestellt war. Der Fahrer saß schlafend in seinem Pkw. Allerdings handelte es sich nicht, wie angenommen um ein Pannenfahrzeug. Nach der Beräumung des Pkw von der Fahrbahn bemerkten die Beamten, dass der 56jährige Fahrzeugführer offensichtlich unter Alkoholeinwirkung steht. Ein durchgeführter Test ergab 1,92 Promille. Es folgte die Blutentnahme und ein Verfahren wegen Trunkenheit wurde eingeleitet.

Schleiz: Ins Schleudern geraten und in die Böschung gefahren (Fotos) Ein Berliner Mercedes war heute Morgen auf der A 9 bei Schleiz unterwegs. Der 51jährige Fahrer geriet aufgrund vorherrschendem Aquaplaning mit dem Fahrzeug ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Hier kollidierte der Mercedes mit der Mittelleitplanke. Durch den Aufprall schleuderte das Fahrzeug nach rechts, streifte hier die Leitplanke und fuhr eine Böschung hinunter. Nach 10 Metern kam der Pkw neben der Autobahn zum Stehen. Durch den Unfall wurde die 74jährige Beifahrerin schwer verletzt, der Fahrer verletzte sich leicht. Beide wurden in das Klinikum nach Schleiz gebracht. Der Sachschaden beläuft sich auf knapp 43.000,- Euro.

Share.

Leave A Reply

*