Neuer Radweg in Goldener Aue

0

Der Landkreis Nordhausen hat heute gemeinsam mit der Stadt Heringen/Helme den neuen Radweg in der Goldenen Aue offiziell übergeben. Der rund drei Kilometer lange straßenbegleitende Rad-Geh-Weg zwischen Heringen und Auleben konnte in nur zwei Monaten, vier Wochen schneller als geplant, fertiggestellt werden. Landrat Matthias Jendricke freute sich anlässlich des Banddurchschnitts über die verbesserte Verbindung der Ortsteile der Landgemeinde Stadt Heringen/Helme. Bürgermeister Maik Schröter erinnerte an das Engagement der Einwohner für den Weiterbau des Radwegs Goldene Aue und blickte schon voraus. Denn die Stadt ist bereits im Gespräch mit dem Infrastrukturministerium, um den weiterführenden Radweg nach Görsbach möglichst im Rahmen eines Flurneuordnungsverfahrens zu realisieren.

Das Infrastrukturministerium hat auch den jetzt fertiggestellten zweiten Bauabschnitt des Radwegs Goldene Aue gefördert. Der Bau blieb im veranschlagten Kostenrahmen von rund 790.000 Euro. Der Landkreis Nordhausen als Bauherr trägt rund 238.000 Euro, die Stadt Heringen/Helme steuert gut 26.000 Euro bei. Über die Förderung des kommunalen Straßenbaus hat das Thüringer Infrastrukturministerium mit rund 525.000 Euro das Vorhaben unterstützt, was einer Quote von 75 Prozent der förderfähigen Kosten entspricht

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*