Neue Fahrzeuge für Wehren in Liebenrode und Bleicherode

0

Innenminister Georg Maier und Landrat Matthias Jendricke haben am Freitagnachmittag zwei Hilfeleistungslöschfahrzeuge an die Kameraden der Feuerwehren von Liebenrode und Bleicherode übergeben. Die beiden HLF 20 kosten insgesamt rund 800.000 Euro, die der Freistaat Thüringen mit rund 290.000 Euro gefördert hat. Damit verfügen nun alle drei Stützpunktfeuerwehren über ein neues Hilfeleistungslöschfahrzeug. Liebenrode gehört zu den Wehren der Gemeinde Hohenstein, die gemeinsam mit der Feuerwehr Ellrich die Stützpunktfeuerwehr Nord bilden, die Feuerwehr von Bleicherode gemeinsam mit Sollstedt die Stützpunktfeuerwehr West. „Ohne die anhaltende Förderung des Landes wäre es nicht möglich gewesen, die erforderliche Technik für den überörtlichen Brandschutz in einem so kurzen Zeitraum zu beschaffen“, betont Landrat Matthias Jendricke. „Dadurch ist es uns gelungen, schon jetzt alle Fahrzeuge, die im Beschaffungskonzept unserer Stützpunktfeuerwehrkonzeption geplant sind, auf den Weg zu bringen.“

Foto:Nicole Mattern

Der Bereich Brand- und Katastrophenschutz des Landratsamtes Nordhausen hat in diesem Jahr drei zusätzliche Mannschaftstransportwagen (MTW), ein Tanklöschfahrzeug und einen Gerätewagen-Logistik GW-L2 ausgeschrieben. Diese Fahrzeuge sollen in Feuerwehren in Harztor, Wolkramshausen und Sollstedt sowie am Standort des Landeslagers für Katastrophenschutz Nordthüringen stationiert werden. Zugesagt hat das Land Thüringen ebenfalls bereits die Förderung für drei Einsatzleitwagen für die drei Stützpunktfeuerwehren.

Foto:Nicole Mattern

In den vergangenen fünf Jahren konnte der Landkreis Nordhausen die Feuerwehren und den Katstrophenschutzbereich mit insgesamt 25 Fahrzeugen neu ausstatten. Innenminister Maier und Landrat Jendricke dankten bei der Übergabe den Kameradinnen und Kameraden für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Brand- und Katastrophenschutz.

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*