Neue C-Ausbildung startet im Herbst

0

An der Thüringer Landesmusikakademie Sondershausen startet im Herbst ein neuer Jahrgang in der C-Ausbildung. Die C-Ausbildung für die Leitung von Chören und Instrumentalensembles ist ein anerkannter, zertifizierter, nebenberuflicher Lehrgang mit qualifizierten Dozenten, der die Teilnehmerinnen und Teilnehmer am Ende zu einer eigenverantwortlichen Leitung von Chören und Instrumentalensembles befähigt. Der Lehrgang findet in zwei Phasen in einem Zeitraum von eineinhalb Jahren an insgesamt neun Wochenenden statt und endet mit einer Prüfung. Ab diesem Jahrgang ist es auch möglich, einzelne Module als Fortbildung zu besuchen. Das erste Modul startet am Freitag, dem 19. Oktober 2018.

Der Grundkurs C1-Ausbildung umfasst vier Module an vier Wochenenden und vermittelt den Teilnehmerinnen und Teilnehmern Basics u.a. in den Fächern Dirigiertechnik, Musiktheorie, Gehörbildung und Probenmethodik. Außerdem wird Unterricht in Gesang/Stimmbildung und in Instrumentalfächern angeboten. Jeweils ein Modul im Grund- und im Aufbaukurs ist außerdem der Rock- und Popmusik gewidmet. Der Aufbaukurs C2-Ausbildung baut auf den Inhalten des Grundkurses auf und schließt nach bestandenem Test problemlos an die bisherigen Ergebnisse an. Auch diese Phase besteht aus vier Modulen, endet allerdings mit einem fünften Modul als Prüfungsmodul, als Grundlage für die Zertifizierung. Im Mittelpunkt der zweiten Phase stehen vertiefte Kenntnisse und Fähigkeiten in den genannten und in weiteren Fächern (z.B. Arrangieren). Dabei werden noch stärker die konkreten Bedürfnisse der Teilnehmerinnen und Teilnehmer berücksichtigt.

Um an der Ausbildung teilzunehmen, bedarf es nur weniger Vorkenntnisse. Klavierkenntnisse sind dabei hilfreich, aber nicht Voraussetzung. Auch wenn man bisher noch kaum oder gar keine Erfahrungen im Bereich Chor- und Ensembleleitung sammeln konnte, sind die Dozenten dafür da, die Kenntnisse und Fähigkeiten der Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu erweitern, um sie für ihre Tätigkeit mit einem Ensemble fit zu machen. Dabei sollte man sich keine Bedenken wegen der persönlichen Eignung machen, da die Ausbildung ständig auf das persönliche Potenzial reagiert und mit einer lösungsorientierten Methodik versucht, noch schlummernde Kompetenzen zu wecken.

Wer also das Gefühl hat, sich fachlich zu wenig von seinem Ensemble abzuheben, oder wer ein Ensemble leiten will, aber noch nicht den nötigen Mut oder die richtige Methodik besitzt, kann sich anmelden und die Chance nutzen, sich auf einzigartige Art und Weise professionell ausbilden zu lassen. „Es war ein stimmiger, intensiver Lehrgang mit sehr vielen individuellen Gestaltungsmöglichkeiten“ – heißt es im Urteil eines Teilnehmers. Mehr Informationen zum Ausbildungsplan und zu den Dozenten unter: www.landesmusikakademie-sondershausen.de/c-ausbildung.html

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*