Neu im KSB

0

Jessica Ernesti ist die jüngste Mitarbeiterin in der Geschäftsstelle des Kreissportbundes Nordhausen und unterstützt dort in ihrem Bundesfreiwilligendienst hauptsächlich den Sportjugendkoordinator. „Die Arbeit ist sehr abwechslungsreich, ich lerne viele nette Leute kennen und erfahre viel über verwaltungstechnische Dinge“, resümiert die 20-jährige Nordhäuserin die ersten Wochen im KSB.

Eigentlich möchte Jessica Polizistin werden und befindet sich in einem Bewerbungsverfahren. Weil sie schon immer sportlich interessiert war, seit 15 Jahren in der Ballettschule Radeva aktiv tanzt, in ihrer Freizeit gern mit der Familie in der Natur ist und Fahrrad fährt, lag es für die Absolventin des Berufsbildenden Gymnasiums nahe, beim KSB ein freiwilliges Jahr zu absolvieren. Bis Ende August 2019 wird Jessica nun die Projektarbeit der Sportjugend des KSB unterstützen, Büroaufgaben übernehmen und für die Sportjugend im Landkreis unterwegs sein. Seit kurzem verstärkt sie auch die neu gebildete Frauenfußballmannschaft der FSG Salza und stürmt auch hier unaufhaltsam in ein interessantes und ausgefülltes Leben.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*