Nachwuchs verstärkt AOK PLUS-Filiale in Nordhausen

0

Auch in diesem Jahr gibt die AOK PLUS vielen Nachwuchskräften eine berufliche Perspektive. Im September begannen 69 junge Frauen und Männer ihre Ausbildung bei der Gesundheitskasse in Sachsen und Thüringen.
Das neue Gesicht in der AOK-Filiale in Nordhausen ist Michelle Schütz. Seit dem 1. September erlernt sie in den nächsten drei Jahren den Beruf des Sozialversicherungsfachangestellten, kurz Sofa.
Sowohl im Innen- und Außendienst oder als Telefonberater tätig, werden die Auszubildenden die Spezialisten zu allen Fragen rund um die Kranken- und Pflegeversicherung. Sie betreuen die Versicherten und beraten, welche Leistungen und Angebote am besten passen.
„Wir sind sehr froh, Verstärkung zu bekommen. Damit setzen wir auch ein Zeichen, dass wir zu diesem Standort stehen“, so Beratungscenterleiterin Maritta Beringer. „Wir haben einen großen Bedarf an Fachkräften. Bei guten Leistungen wird jeder Azubi auch unbefristet übernommen.“ Damit trägt die Kasse dazu bei, den Fachkräftenachwuchs in der Region zu sichern.
Insgesamt bildet die AOK PLUS als eines der größten Ausbildungsunternehmen in den beiden Freistaaten derzeit 273 junge Leute aus. Seit 1991 waren es über 3300 Azubis.
Eine deutschlandweite Umfrage unter Schülern der Klassen 8 bis 13 ergab, dass die AOK der mit Abstand beliebteste Wunscharbeitgeber in der Versicherungsbranche ist.
Die neuen Azubis haben gerade begonnen, da sucht die Gesundheitskasse bereits für das nächste Ausbildungsjahr neue Azubis. Nähere Informationen unter plus.aok.de/ausbildung

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*