Nachtlager in der Zelle

0

LPI-NDH:

Nordhausen (ots) – Seine Uneinsichtigkeit endete für einen 20-jährigen Mann in der vergangenen Nacht in der Gewahrsamszelle der Polizei. Kurz nach Mitternacht hatten sich Anwohner über Lärm in der Northeimer Straße beschwert. Die Polizisten trafen dort auf den Mann, der sich nur mit einem Schlafanzug und einer Jacke bekleidet auf seinem Balkon befand. Er hatte sich ausgeschlossen und mit zerbrochenen Fliesen, die auf dem Balkon lagerten, versucht, die Balkontür gewaltsam zu öffnen. Da er die Hilfe eines Schlüsseldienstes und der Feuerwehr ablehnte, mahnten die Polizisten zur Ruhe und ließen ihn auf dem Balkon zurück. Gegen 03.00 Uhr mussten sie aber erneut in die Northeimer Straße. Der Mann demolierte weiter fleißig die gelagerten Fliesen und verursachte erheblichen Lärm. Wieder zur Ruhe ermahnt, blieb er auf dem Balkon. Erst als gegen 04.00 Uhr ein dritter Einsatz erforderlich war, musste der 20-Jährige in die Zelle. Außerdem wurde Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet, da die Balkontür erheblich beschädigt wurde. Fast 200 Euro Schaden, so die Schätzungen.

Rückfragen bitte an:

Thüringer Polizei
Landespolizeiinspektion Nordhausen
Pressestelle
Telefon: 03631 961503
E-Mail: pressestelle.lpindh@polizei.thueringen.de
http://www.thueringen.de/th3/polizei/index.aspx

Share.

Leave A Reply

*