Nach fleißiger Arbeit darf gefeiert werden

0

Nachdem in dieser Woche viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Humboldt-Gymnasiums den Park vom Winterstaub befreit und zum frühlingshaften Erstrahlen gebracht haben, steht das diesjährige Parkfest als Höhepunkt für dieses Wochenende vor der Tür. Die Woche im Park ist eine schöne Tradition, die alljährlich Alt und Jung durch gemeinsames Arbeiten verbindet.

Das Parkfest beginnt am Sonntag um 14:00 Uhr und wird von der Vorsitzenden des Fördervereins Hannelore Haase gemeinsam mit der Parkkönigin Brigitte Roth eröffnet. Musikalisch und kulturell begleitet wird der Nachmitttag von Daniela Heise mit ihrem Gitarrenensemble „Con Fermezza“ sowie dem Literaturzirkel „Die Schreiberlinge“, die ihr Programm nicht nur auf den Park, sondern auch auf den Muttertag abgestimmt haben. Über den Nachmittag verteilt gibt es Führungen durch den Park für große und kleine Besucher sowie interessante Einblicke in die Villa. Der Pfad der Sinne sowie kleine Bastelangebote für Kinder runden das Ganze ab.
Kulinarisches gibt es vor dem Kutscherhaus: duftender Kaffee und der bekannte selbstgebackene Kuchen der Hohenröder Kuchenbäckerinnen laden gegen eine kleine Spende zum Verweilen ein. Für alle, die es deftiger lieben, hält der Grill Würstchen und Steaks bereit.
Ab 16:00 Uhr findet in das Parkfest eingebettet die Verabschiedung der Gründerin der Bürgerstiftung Gisela Hartmann aus ihrem langjährigen Ehrenamt als Vorsitzende statt. Mit einem gesonderten Programm und geladenen Gästen, aber auch mit allen, die dabei sein möchten, wollen wir ihr für das, was sie für dieses Kleinod getan hat, danken.
Wir laden sie herzlich zu unserem Parkfest ein und freuen uns auf ihren Besuch und ihr Interesse an diesem einzigartigen Park und der Villa Hohenrode.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*