Museumslok 44 1486 besucht ehemaligen Einsatzort.

0

Sicher haben es viele Menschen heute arkustisch vernommen. Bis nach „Nord“ vernahm man ein intensives Pfeiffen einer Dampflok. Diese gehörte aber nicht zur Harzquerbahn, sondern wird von den Eisenbahnfreunden in Staßfurt unterhalten. Die 44 1486, eine der drei letzten betriebsfähigen Lokomotiven der Baureihe 44, machte als Sonderfahrt „Salzlandexpress“ in unserer Heimatstadt einen Halt. Im ehemaligen Betriebswerk wurde die Lok dann gedreht und mit Tender voran ging es nach Sondershausen. Dort feierte die Interessengemeinschaft Residenzbahnhof e.V. das 150jähige Jubiläum des Bahnhofs. Zuletzt besuchte sie uns zum Thüringentag in Sondershausen.

In Dienst gestellt wurde die alte Lady am 8. Mai 1943 im Bahnbetriebswerk Erfurt G. Wenig später wurde sie nach Meiningen versetzt. Anschließend setzte man sie bis 1968 im Bw Eisenach ein. Nachdem Ende der 70er Jahre der Rohölpreis enorm anstieg, baute man die Lokomotive 1982 wieder auf Kohlefeuerung zurück. Nun wurde die Dreizylinderlokomotive im Betriebswerk Nordhausen gebraucht. Überwiegend diente sie Heizlok. Als Anfang der 90er eine große Ausmusterungswelle erfolgte, befand sich 44 1486 im Bw Güsten bei Staßfurt. Hier wurde sie gleich von den Staßfurter Eisenbahnfreunden übernommen und wird bis heute gepflegt.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*