MONO INC. präsentieren die „Melodies In Black“

0

Musik muss nicht immer laut sein um zu beeindrucken…., manchmal sind es gerade die leisen Töne und die ruhigen Momente, die eine Band und ihre Songs besonders machen um die intensive Schönheit und durchdringende Wirkung dieser erkennen zu lassen.

Der Poptitan Dieter Bohlen sagte einmal sinngemäß „Die Königsklasse in der Musik sind die Balladen und wer dieses beherrscht ist der Wahre Meister“.

Ob die Musiker von Mono Inc. dieses Zitat kennen oder sich bei der Zusammenstellung ihres Doppelalbums „Melodies In Black“ davon haben beeinflussen lassen ist nicht bekannt.
Fakt ist aber, das das Hamburger Quartett mit ihrem Balladen Album nicht nur überrascht, sondern vor allem damit genau den Nerv dieser hektischen und unruhigen Zeit trifft.

So sind MONO INC. hier ganz tief in sich gegangen, haben eine Reise in die eigene musikalische Geschichte unternommen und hier alle ihre Balladen auf einem Doppelalbum zusammen getragen und vereint.
Dabei haben sie diese Songs und leisen Momentaufnahmen aus ihrer bisherigen Karriere zum Teil neu arrangiert um so dem Zuhörer auf romantisch/düstere Art die Möglichkeit zu geben sich zurückzulehnen, einmal durch zu atmen, die ruhigen Songs zu genießen und vielleicht auch ein wenig zu entschleunigen oder einfach mal sie Seele baumeln zu lassen.

Insgesamt 34 Titel haben es so auf diese wunderbar ruhige und herzerwärmende Zusammenstellung geschafft darunter auch der bisher unveröffentlichte Song
„Scared“, eine tiefgehende Klavierballade von Lyrikmagier Martin Engler, dem man ja so einiges nachsagen kann, aber nicht das ihm und seiner Band die Kreativität und die Ideen ausgehen. Wie auch dieser eindrucksvolle Song wieder beweist.

Und nicht nur das, denn die Band hat darüber hinaus altbekannte und von den Fans liebgewonnene Klassiker wie „Life Hates You“ und „Just Because I Love You“ komplett neu aufgenommen.
Auch der Publikums-Liebling „An Klaren Tagen“ wurde in der gefühlvollen Duett-Version mit Schlagzeugerin Katha Mia ganz neu im Studio aufgenommen, den das Quartett bei den drei exklusiven „The Raven Flies Again“-Konzerten im August 2020 gespielt hat.
Mastermind Martin Engler leitete diesen besonderen Song mit den Worten „Wie viel Nähe braucht ein Mensch?“ ein und berichtete von Erna, die während der Corona-Pandemie in einem Altenheim an Einsamkeit starb.

„Melodies In Black“ ist also nicht nur einfach eine Balladen-Sammlung, sondern dürfte durch die neu arrangierten Songs, sowie mit dem neuem Stück, sich ganz tief in die Herzen der Fangemeinde vom ersten bis zum letzten Ton einbrennen und diese nicht nur in der dunklen Jahreszeit begeistern und lässt vielleicht auch ein wenig die Pandemie vergessen…oder besser überstehen in der Hoffnung auf besser Zeiten….

Fazit: Rundum ein tolles Album einer Band, die hier eindrucksvoll zeigt das sie nicht nur ordentlich Rocken kann, sondern auch die Balladen und ruhigen Momente auf wunderbare Weise beherrscht um mit viel Gefühl, Aussagekraft und Romantik zu berühren und dabei trotzdem ihr Image als Goth/ Dark Band wahrt .
Mono Inc. beweist hier sehr eindruckvoll und nachhaltig, das das eine, das andere nicht ausschließt.

Herrn Engler und seinen Mitstreitern, Chapeau ! für dieses Doppelalbum.

Text und Foto: Stefan Peter

Übrigens wird „Melodies In Black“ in einem hochwertigen Digipak am 27.11.2020 erscheinen und es wird außerdem eine limitierte Fanbox geben, das u. a. auch ein exklusives Buch mit von Martin selbst geschriebenen Übersetzungen aller englischen Titel beinhaltet.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*