Mit Kiki Karotte klimafreundlich durchs neue Schuljahr

0

Wie viel Energie verbrauchen wir jeden Tag? Was macht der Treibhauseffekt mit der Erde? Und wie kann man klimafreundlich unterwegs sein? Diesen und vielen weiteren Fragen begibt sich Kiki Karotte im neuen Möhrchen-Hausaufgabenheft auf die Spur. 30.000 Hefte werden in diesen Tagen an über 250 Schulen in Thüringen ausgeliefert. Auch im Landkreis Nordhausen können sich die Schüler der staatlichen und freien Grundschulen sowie Förderzentren über das Möhrchenheft fürs kommende Schuljahr freuen. In dieser Ausgabe dreht sich alles um Energie und Klimaschutz. Das Maskottchen Kiki-Karotte verrät beispielsweise, wie man ein Strom-Detektiv wird, Energie-Riegel selbst zubereitet oder einen Sonnengrill baut, sie lädt die Schüler zum Rätseln ein und informiert dabei spielerisch zu ganz unterschiedlichen Energie- und Klimathemen. So gibt die Energie-Checkliste zahlreiche Anregungen für den Alltag, ein Erntekalender gibt einen Überblick zu saisonalem Obst und Gemüse und ein Einleger speziell zur Region Nordthüringen informiert u.a. zu den örtlichen Bibliotheken, Weltläden, Wochenmärkten und den Bildungsangeboten des Nordhäuser Vereins schrankenlos e.V.

Das Thüringer Ministerium für Umwelt, Energie und Naturschutz fördert zum zweiten Mal dieses nachhaltige Hausaufgabenheft für Grundschulen, auch verschiedene Thüringer Kommunen haben sich finanziell eingebracht. „Das Möhrchenheft bietet viel mehr als ein ‚einfaches‘ Hausaufgabenheft und regt nicht nur die Kinder, sondern auch ihre Eltern zum Entdecken und Nachdenken an. Wir freuen uns über die erneute Unterstützung des Umweltministeriums und bedanken uns auch bei der federführenden ‚Kreativ-Etage‘ in Weimar“, sagt Gabriela Sennecke, Vorsitzende der Fairtrade-Steuerungsgruppe von Stadt und Landkreis Nordhausen. Gabriela Sennecke erinnert daran, dass schon 2010 die Fairtrade-Steuerungsgruppe für die Stadt Nordhausen ein Hauaufgabenheft zum Fairen Handel entwickelt und herausgegeben hat, das sich großer Beliebtheit erfreute. In den darauffolgenden Jahren wurde es mit Unterstützung von Pädagogen für die Schüler der Stadt und des Landkreises Nordhausen weiterentwickelt und um zusätzliche globale Themen wie beispielsweise Wasser oder Klima erweitert. Dies inspirierte auch andere Städte und Landkreise im Freistaat und 2013 initiierten dann verschiedene Kommunen das Möhrchenheft, die Vereine Eine Welt Netzwerk Thüringen und Zukunftsfähiges Thüringen begleiten das Projekt. 2016 schlossen sich Stadt und Landkreis Nordhausen diesem Netzwerk an. Auch die fünf Schulämter unterstützen das Möhrchenheft im Rahmen der Thüringer Nachhaltigkeitsstrategie. Passend dazu wird das Möhrchenheft klimaneutral auf Recyclingpapier mit ökologischen Farben in Thüringen gedruckt. Inzwischen wird das Möhrchenheft auch außerhalb von Thüringen, zum Beispiel in Berlin, Leipzig und Bayern genutzt. Schuljahresweise gibt es verschiedene Ausgaben zu den Themen Nachhaltigkeit, Fairer Handel, Energie und Klimaschutz sowie Biologische Vielfalt.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*