Mit EXIST zur eigenen Existenz

0

Nordhausen (HSPN) Zweiköpfiges Gründerteam aus Sondershausen erhält das EXIST-Gründerstipendium vom BMWE für die Vorbereitung ihres Markteintrittes in die Logistikbranche.

Der Wunsch des eigenen Unternehmens vereint zwei junge Menschen aus Sondershausen: Babett Köhler und Matthias Esche. Das Gründerteam arbeitet bereits sehr mehreren Jahren intensiv an ihrem Gründungskonzept, das nun mit Hilfe des EXIST-Gründerstipendiums zu einem tragfähigen Wirtschaftsunternehmen entwickelt werden soll. EXIST ist ein Förderprogramm des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWE) zur Förderungen von Existenzgründungen aus der Wissenschaft. Babett Köhler studierte den Master Innovations- und Changemanagement an der Hochschule Nordhausen und Matthias Esche hat kürzlich den Logistikmeister (IHK) absolviert.

Das im EXIST-Antrag forcierte Gründungsprojekt zur Revolutionierung des Logistikmarktes für kleinere Marktteilnehmer hat die Gutachter des Projektträgers Jülich in Berlin überzeugt. Das Gründungsprojekt ist eine Softwarelösung für die Logistiker und verladenen Unternehmen insbesondere aus dem Bereich der klein- und mittelständischen Unternehmen. Seit dem 01. August 2018 wird diese technologieorientierte Dienstleistungsinnovation für zwölf Monate finanziell und ideell unterstützt. Neben Sachmittel und Coachings erhalten die Gründer ein monatliches Stipendium. Ziel der Förderung des BMWE ist die Weiterentwicklung der innovativen Gründungsidee. Während des Förderzeitraums ist ein detaillierter tragfähiger Businessplan zu erstellen. Mit Hilfe dieses Plans soll das Angebot marktfähig, die weitere Finanzierung des Unternehmens gesichert, Marktrisiken bearbeitet, potenzielle Kunden akquiriert sowie Kooperationspartner gewonnen werden.

„Die Bewilligung dieses EXIST-Antrages hat uns sehr gefreut, wir haben viele Monate intensiv daraufhin gearbeitet.“ sagt Matthias Esche. Babett Köhler fügt hinzu „Die Seminare und Beratungen von Frau Dr. Schlangen an der Hochschule Nordhausen haben den Stein, sich bei EXIST zu bewerben, ins Rollen gebracht.“

Im Rahmen der EXIST-Förderung unterstützt auch die Hochschule Nordhausen das Gründungsvorhaben: Während sich Katherina Gwiasda aus dem Sachgebiet Haushalt um die finanziellen Angelegenheiten kümmert, steht Prof. Dr. Gernot Kaiser (Lehrgebiet Logistik- und Beschaffungsmanagement) als Mentor in inhaltlichen Fragen zur Seite und Frau Dr. Kareen Schlangen (Gründerservice der Hochschule Nordhausen) koordiniert das Projekt. Vor diesem Plenum werden in regelmäßigen Abständen Meilensteine der Existenzgründungsvorbereitung vorbereitet.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*