Mit dem Verdienstkreuz ausgezeichnet

0

Heute (30. April 2019) ist Cornelia Rübesamen in Erfurt mit dem Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet worden. Damit wurde nicht nur ihr langjähriges Wirken als Jugendstaatsanwältin, sondern vor allem ihr ehrenamtliches Engagement im Horizont e.V. Nordhausen gewürdigt.

An der Auszeichnungsveranstaltung in der Thüringer Staatskanzlei nahmen viele Mitstreiter des gemeinnützigen Vereins teil, die Frau Rübesamen herzlich gratulierten. Horizont-Geschäftsführer René Kübler erinnert sich: “Cornelia Rübesamen gehörte 1991 zu den Gründungsmitgliedern unseres Vereins und war lange Zeit dessen 1. Vorsitzende. Auch heute, bereits im wohlverdienten Ruhestand, ist sie Vorstandsmitglied. Vorsitzende und unterstützt Vorstand sowie Geschäftsführung mit ihrer riesigen Erfahrung als Staatsanwältin. Ich glaube, ohne Conny hätte es unseren Verein, so wie wir ihn kennen, nicht gegeben.”

Cornelia Rübesamen war seit 1984, nach ihrem Studium der Staats- und Rechtswissenschaften in Halle, als Jugend-Staatsanwältin tätig gewesen. In dieser Funktion war sie nach der politischen Wende und der Wiedervereinigung Deutschlands in die veränderten Strukturen auch der Jugendgerichtshilfe eingebunden und gründete mit anderen Mitstreitern den Horizont-Verein, der sich in den Anfangsjahren vor allem um straffällig gewordene junge Menschen und deren Wiedereingliederung in die Gesellschaft kümmerte.

In ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit war sie unter anderem die Initiatorin eines Angebotes zum Täter-Opfer-Ausgleich. Sie hatte die Bedeutung einer solchen Maßnahme frühzeitig erkannt und insbesondere dem Geschädigten die Möglichkeit eingeräumt, dem Täter die Folgen seiner Tat deutlich zu machen. Weiterhin initiierte sie die “Runde der Verfahrensbeteiligten”. Dabei handelt es sich um einen Erfahrungsaustausch und Abstimmungsprozess mit allen Behörden und Juristen, die an einem Jugendstrafverfahren beteiligt sind, der auch heute noch einmalig in Thüringen ist.

“Ich kann mich auch heute noch voll und ganz auf Cornelia Rübesamen verlassen und weiß, dass sie immer ein offenes Ohr für unseren Verein hat. Das betrifft sowohl die Klärung von Konflikten als auch notwendige strategische Ausrichtungen des Vereins. Letztlich freuen sich unsere 300 hauptamtlichen und über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiter des Horizont-Vereins, dass auch die Thüringer Landesregierung die Leistungen von Cornelia Rübesamen mit der Verleihung des Thüringer Verdienstordens würdigt”, so Kübler heute in Erfurt.

Landrat Matthias Jendricke sagte anlässlich der Verleihung des Verdienstordens durch Ministerpräsident Bodo Ramelow in der Thüringer Staatskanzlei: „Ich freue mich, dass mit dieser hohen Auszeichnung das Engagement von Cornelia Rübesamen für die soziale Infrastruktur im Landkreis Nordhausen in besonderer Weise gewürdigt wird. Der Horizont Verein begleitet von Beginn Menschen, die einen besonderen Unterstützungsbedarf haben und stärkt damit den sozialen Zusammenhalt in unserer Region.“

Ministerpräsident Bodo Ramelow hob in seiner Laudatio das erfolgreiche Wirken von Cornelia Rübesamen als Jugend-Staatsanwältin und Gründungsmutter des Horizont e.V. hervor. „Ihre humanistische Sichtweise hat vielen Jugendlichen dabei geholfen, den richtigen Weg zu finden“, so Bodo Ramelow. Als Anerkennung und Wertschätzung erhalte sie das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

In ihren Dankesworten, im Namen aller fünf Ausgezeichneten, betonte Cornelia Rübesamen wie wichtig das ehrenamtliche Engagement aller Generationen sei, ohne das viele Initiativen und Projekte nicht möglich seien und bedankte sich bei allen ehrenamtlichen Mitstreitern, Partnern, Wohlfahrtsverbänden und Fördermittelgebern.

Share.

Leave A Reply

*