Marktmeister verabschiedet – Nachfolge ist geregelt

0

Nordhausen (psv) Heute verabschiedete die Stadt Nordhausen, vertreten durch Bürgermeisterin Jutta Krauth, den langjährigen Marktmeister Andreas Heise in den Ruhestand. „Herr Heise hat den Nordhäuser Wochenmarkt in den letzten 13 Jahren lebendig gehalten und etabliert. Er verstand es, den direkten Draht zwischen Händlerinnen und Händlern aber auch der Kundschaft herzustellen und zu pflegen. Neben dem Erhalt des regionalen und vielfältigen Angebots ist es ihm gelungen, mit den saisonalen Spezialmärkten Akzente auf dem Nordhäuser Markt aber auch im Veranstaltungsportfolio unserer Stadt zu setzen. Dafür danke ich Andreas Heise stellvertretend für die Stadt Nordhausen“, so Bürgermeisterin Krauth.

Gemeinsam richtete sich auch der Blick in die Zukunft des Nordhäuser Wochenmarktes. Die Bürgermeisterin und der scheidende Marktmeister zeigten sich sehr zufrieden, dass bereits eine Nachfolge gefunden wurde. Auf die öffentliche Ausschreibung durch die Stadt gab es zwei Bewerbungen – einer davon aus dem Kreis der Händlerinnen und Händler. Durch eine Bewertungskommission, bestehend aus Vertretern verschiedener Fachämter, wurden beide vorgelegten Konzepte aus verschiedenen Gesichtspunkten geprüft und bewertet. Den Zuschlag erhielt die Deutsche Marktgilde, die ab Januar 2021 als Betreiberin des Marktes fungieren wird. „Das uns vorliegende Konzept der Marktgilde baut auf dem qualitativ hochwertigen Marktgeschehen Nordhausens auf und wird dieses durch das umfangreiche Netzwerk punktuell verbessern und erweitern. Die Nordhäuserinnen und Nordhäuser können sich also auch weiterhin auf ihren Wochenmarkt im Herzen der Stadt freuen“, so die Bürgermeisterin abschließend. Die Deutsche Marktgilde veranstaltet deutschlandweit in ca. 130 Kommunen Wochenmärkte, zum Beispiel in Dresden, Sömmerda, Lutherstadt Wittenberg, aber auch den Wochenmarkt in der dem Landkreis Nordhausen angehörigen Stadt Bleicherode.

Share.

Leave A Reply

*