Märchenhaft im Lauchagrund unterwegs

0

Kennen Sie den den Lauchagrund? Wenn nicht, dann erfahren Sie jetzt von ihm. Beschreiben kann man ihn vorab als wild-romantisch, abenteuerlich und außergewöhnlich. Verglichen, mit anderen Regionen unseres Heimatlandes, kann man sagen, hier treffen Schwarzwald, Harz und sächsische Schweiz aufeinander. Und dieses Ausflugsziel ist gerade mal 95 Kilometer von Nordhausen entfernt.

Bad Tabarz – Hier, im nördlichen Thüringer Wald, findet man eine sehr schöne Region zum wandern. Neben den namhaften Ausflugszielen, wie dem großen Inselsberg, gibt es am Ortsrand von Tabarz eine ganz geheimnisvoll wirkende Welt. Diese nennt sich Lauchagrund, benannt nach dem hier entspringenden Bach Laucha. Mystisch ziehen sich viele Wanderwege durch die Täler. Steil aufragende Felsen aus Porphyr-Gestein und zahlreiche Höhlen wirken majestätisch. Auf vielen Wegen, welche sehr speziell sind, kommt man zu den besonderen Steingebilden wie beispielsweise den Backofenlöchern.

Auf einer kleinen Rundwanderung entdeckten wir ganz nebenbei einen Original-Drehort der beliebten Märchenverfilmung “ Das kalte Herz“ von 1950. Sicher erinnern sie sich noch an die Geschichte vom Köhler Peter Monk, Liesbeth, dem Glasmännlein und dem Holländer Michel. Besonders zu Weihnachten läuft dieser, neben 3 Haselnüsse für Aschenbrödel, im TV.

Tauchen auch Sie ein, in eine ganz besondere Welt voller Mystik. Geniessen Sie die Ruhe, sensationelle Aussichten, erklimmen sie Gipfel und erholen Sie sich vom stressigen Alltag.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*