„Macht das Tor frei!“ – 30 Jährige Grenzöffnung Brocken

0

Heute vor 30 Jahren, den 3.12.1989, um 12:45, wurde das Tor der 2,5 km langen Grenzmauer auf dem Brocken geöffnet. Zur Feier des Tages führte uns der Botschafter des Berges -der Brocken Benno- von Schierke aus über die alte Bobbahn hoch zum Brocken. Unterwegs lauschten wir seinen Erzählungen, genossen zwischendurch den herrlichen Sonnenschein in den Pausen.
Je höher wir kamen, umso mehr Fernsehteams rauschten an uns vorbei, um uns oben am Gipfel zu erwarten. Am Gedenkstein, welcher sich unmittelbar hinter der ehemaligen Grenze befindet, gab es eine kleine Ansprache des Harzclubs. Hier versammelten sich viele Menschen, um den Worten zu lauschen.
Im Anschluss ging es in den Goethesaal, um den Tag mit einer Verantaltung mit musikalischer Untermalung und verschiedener Ansprachen ausklingen zu lassen.
Außerdem gibt es seit heute ein neues Buch über den höchsten Gipfel Norddeutschlands. Es nennt sich „Brockengesichter“, beinhaltet viele wunderschöne Geschichten und Fotos rund um den Gipfel.
Gegen 16 Uhr waren wir wieder in Schierke auf dem Parkplatz angekommen, runter ging es schwerer als hoch. In der Zwischenzeit hatte Tauwetter eingesetzt und den Schnee in rutschigen Match verwandelt. Alles in allem ein weiterer historischer Tag in der Geschichte des Harzes. Heute lief der Brocken Benno den Gipfel zum 8870. Mal an und wir durften dabei sein. Im kommenden Jahr ist eine Sternenwanderung geplant, die hinauf zum Brocken führt. Die sollte man sich nicht entgehen lassen.

T.Hoffmann

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

*