„Lieber einen Baum pflanzen, als über das Waldsterben klagen.“

0

(Andreas Tenzer *1954, dt. Philosoph und Pädagoge)

Dieses Motto passt genau in die heutige Zeit und zu uns Ahörnern.
Hansjorg Rödiger sagte dazu in der Vorbereitung der Pflanzaktion: „Der kanadische Präsident Trudeau will 2.000.000.000 (2 Milliarden)  Ahornbäume pflanzen gegen die Umweltzerstörung. Wir helfen erst einmal mit 20 Stück. Ein guter Anfang!“ Gesagt, getan, am 26.10.19 legten wir Ahörner bei herrlichem Herbstwetter voller Tatendrang los und brachten 20 große und kleine Ahorne in die Erde, eine wirkliche Knochenarbeit. Geholfen haben uns schwere Technik und unsere Ahörnchen Charlotte, Marie und Lukas, die wieder und wieder viele Kannen Wasser für die botanischen Neuzugänge schleppten und kräftig zupackten. Unser Vorsitzender Martin Hesse nennt unser Handeln „Nachhaltigkeit pur“. Die Kinder, von uns sehr gern Ahörnchen genannt, werden noch viele Jahrzehnte erleben können, wie die heute gepflanzten Bäume wachsen und gedeihen. „Früher sagte man in Anlehnung an ein Sprichwort, dass ein Mann einen Baum gepflanzt haben muss. Doch Zeiten ändern sich. Heute ist es viel besser, gemeinsam Bäume zu pflanzen und sich um ihr Gedeihen zu kümmern. Und es macht auch viel mehr Spaß!“
Interessierte können bei uns sehr gern Baumpate werden. Dazu muss ein Ahorngewächs erworben werden. Eine Baumpatenschaft ist gebunden an eine Fördermitgliedschaft in unserem Ahornparkverein Ilfeld mit nur 12,00 € Mitgliedsbeitrag im Jahr. Umfassende Informationen dazu finden Sie auf unserer Homepage unter: www.ahornpark-ilfeld.de

Der Vorstand

Share.

Leave A Reply

*