Leipzig, Greiz und Jößnitz: Hier stehen Leuchttürme der Pflege!

0

AOK PLUS zeichnet drei Pflegeunternehmen mit dem BGF-Preis „Gesunde Pflege“ aus

Die Herausforderungen in der Pflege sind vielfältig. Umso wichtiger ist es daher, den Arbeitsalltag der Pflegekräfte möglichst gesundheitsförderlich zu gestalten. Deshalb prämiert die AOK PLUS künftig innovative Ansätze für eine nachhaltige Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) in der Pflege. Heute hat die Gesundheitskasse in Leipzig erstmals drei Pflegeinstitutionen mit dem BGF-Preis „Gesunde Pflege“ ausgezeichnet: Die SBW Vogtlandkreis gGmbH aus Jößnitz, die Greizer Senioren- und Pflegeheim gGmbH und das Städtische Altenpflegeheim „Martin Andersen Nexö“ aus Leipzig.

BGF beginnt mit gesunder Arbeitsorganisation
„Nur gesunde Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können die körperlich und psychisch schwierigen Anforderungen in der Pflegebranche gut meistern. Mit dem BGF-Preis ‚Gesunde Pflege‘ wollen wir vorbildliche Beispiele bekannt machen, um so auch andere Pflegeinstitutionen für die Betriebliche Gesundheitsförderung zu gewinnen“, sagt Sven Nobereit, Verwaltungsratsvorsitzender der AOK PLUS auf der Arbeitgeberseite. Am 1. April 2021, mitten in der Pandemie, startete der Aufruf zum BGF-Preis „Gesunde Pflege“ der AOK PLUS. Gesucht wurden Arbeitgebende in der Pflegebranche, die mit ganzheitlichen und innovativen Konzepten die Gesundheit ihrer Beschäftigten stärken. Das beginnt schon mit gesunder Arbeitsorganisation: Intelligente Schichtpläne, Unterstützung durch Führungskräfte, gute Vereinbarkeit von Familie und Beruf, wirksame Beteiligung der Mitarbeiter – diese und viele weitere Ansätze tragen dazu bei, die Gesundheit von professionell Pflegenden zu fördern. Das Motto des ersten BGF-Preises lautete daher „Gesund planen, doppelt gewinnen“.

Paradebeispiele im Betrieblichen Gesundheitsmanagement
Insgesamt 17 stationäre Pflegeeinrichtungen, ambulante Pflegedienste und auch ein Krankenhaus folgten dem Aufruf. Eine Jury mit Experten aus Wissenschaft, Politik und Praxis ermittelte drei gleichwertigen Gewinner aus Sachsen und Thüringen, die jeweils Preisgelder in Höhe von 5.000 Euro erhalten. „Alle Bewerber kümmern sich mit innovativen Ideen um die Gesundheit ihrer Beschäftigten. Die Preisträger aus Greiz, Jößnitz und Leipzig haben die Jury jedoch besonders überzeugt. Sie sind wahre Leuchttürme für die Betriebliche Gesundheitsförderung in der Pflegebranche“, erläutert Iris Kloppich, Verwaltungsratsvorsitzende der AOK PLUS auf Versichertenseite.

Greizer Heim erhält zugleich Bundespreis
Alle AOK PLUS-Preisträger hatten zugleich die Chance, am AOK-Bundeswett-bewerb teilzunehmen. Hier sichtete eine Jury aus Wissenschaft, Praxis sowie der Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung Claudia Moll die eingegangenen Bewerbungen. Die Greizer Senioren- und Pflegeheim gGmbH gehört zu den diesjährigen Gewinnern auf Bundesebene. Dort hat Ina Wasilkowski als neue Geschäftsführerin des Heimes seit 2018 viel ins Rollen gebracht. Sie ist von der Bedeutung des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) überzeugt: „Ein ganzheitlicher BGM-Ansatz sollte das Herzstück jedes modernen Unternehmens sein.“

Share.

Leave A Reply

*