Leichter Rückgang der Sterbefallzahlen im März 2021 in Thüringen

0

Nachdem bereits im Februar 2021 in Thüringen mit rund 2 850 Sterbefällen ein deutlicher Rückgang der Sterbefallzahlen im Vergleich zum Januar 2021 mit rund 3 950 Fällen zu beobachten war (-1 095 Sterbefälle bzw. -27,8 Prozent), sind die Sterbefallzahlen auch im März 2021 weiter gesunken, wenn auch nur leicht. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, starben in Thüringen nach einer vorläufigen Auswertung von Rohdaten im März 2021 insgesamt 2 802 Personen. Das sind 41 Personen weniger als im Februar 2021 (-1,4 Prozent). Im Vergleich zum Durchschnitt des Monats März der Jahre 2017 bis 2020, welcher bei 2 889 Sterbefällen lag, entspricht dies einem Rückgang um 87 Sterbefälle (-3,0 Prozent). Der Rückgang der Sterbefallzahlen im März im Vergleich zum Schnitt der Vorjahre ist vor allem auf die Abnahme der Sterbefälle bei den Altersgruppen unter 80 Jahren zurückzuführen. Bei den 65- bis unter
80-Jährigen starben im Vergleich 150 Personen weniger (-17,4 Prozent) und bei den unter 65-Jährigen ging die Zahl der Gestorbenen um 58 Personen zurück (-14,9 Prozent). Bei den über 80-Jährigen waren die Fallzahlen im Vergleich der Vorjahreszeiträume hingegen angestiegen. Im dritten Monat des Jahres
starben in dieser Altersgruppe 1 638 Personen. Dies entspricht einer Steigerung um 121 Personen bzw. 7,4 Prozent.

Share.

Leave A Reply

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*