Lange Reise nach Sachsen

0

Nordhäuser Volleyballer in Dresden zu Gast

Bereits das vierte Wochenende hintereinander müssen die SVC Herren in der Regionalliga Ost kommenden Samstag erneut am hohen Netz antreten, während bei allen anderen Südharzer Mannschaften der Spielbetrieb wegen der Herbstferien noch ruht. Dabei sind die Nordhäuser Akteure am 7.Spieltag bei der zweiten Mannschaft vom VC Dresden gefordert, die Zielstellung lautet in Elbflorenz weiterhin den „Fluch“ zu brechen und den ersten Saisonerfolg einzufahren um sich in der Tabelle ans Mittelfeld heranschieben zu können.
Mit einer vergleichbaren couragierten Leistung wie gegen den Spitzenreiter am vorherigen Spieltag liegt ein Erfolg durchaus im Bereich des Möglichen. Personell tritt ein schlagkräftiges Team die Reise in die sächsische Landeshauptstadt an, im Mittelblock hat sich die Personalsituation merklich entspannt. Auch wenn wiederum nicht alle Akteure des Südharzer VC zur Verfügung stehen, hat das Trainerteam genug taktische Optionen in der Hinterhand um den Spielverlauf zu ihren Gunsten beeinflussen zu können. Die Nordhäuser schauen dabei nur auf sich und ihr eigenes Leistungsvermögen, ohnehin ist über die Dresdner Zweitliga-Reserve wenig bekannt. Trotz des Reformationstages fliegen an der Elbe am Samstag ab 20 Uhr in der Sporthalle Gymnasium Bürgerwiese die Volleybälle, die Gäste aus dem Norden Thüringens haben nichts zu verlieren und wollen sich für ihre Leistung mit einem Sieg und damit mit Punkten für die Tabelle belohnen.

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*