Lange Reise als Abschluss – SVC Herren auswärts gefordert

0

Für die Nordhäuser Volleyballer steht am Wochenende die letzte Auswärtsprüfung im Jahr 2019 in der Thüringenliga auf dem Spielplan. Die Südharzer gehen dabei gegen den SV Stahl Unterwellenborn als Favorit ins Rennen und wollen dieser Rolle mit einem „Dreier“ auch gerecht werden. Ein Erfolg ist nötig um in der Tabelle weiter ganz vorn mitzumischen und die Tabellenspitze weiter im Auge zu behalten. Die SVC Mädels und die Nachwuchsteams können derweil ein entspanntes Wochenende verbringen, sie haben bis auf die weibliche U18 spielfrei. Die jungen Damen präsentieren ihr Können in der Kreisliga Nord beim KV Heiligenstadt und stehen sich dort im zweiten Spiel mit VV Ammern gegenüber.
Auch wenn der Gastgeber derzeit am anderen Ende im Gesamtklassement steht, gehen die Nordhäuser Herren voll konzentriert an die Aufgabe SV Stahl Unterwellenborn heran. Die gesamte Mannschaft nimmt voller Respekt vor dem Gegner die vermeintlich einfache Aufgabe in Angriff, der Nordhäuser Trainer geht keinesfalls davon aus das es trotz aller Vorzeichen ein Selbstläufer wird und reist mit voller Kapelle in den Thüringer Wald. Dieser Umstand ermöglicht verschiedene taktische Varianten und mehrere Optionen in der Aufstellung, um im Jahr 2019 und der Spielzeit 2019/2020 weiter die weiße Weste ohne Niederlage in der Thüringenliga zu behalten.
In Heiligenstadt wollen die U18 Mädels derweil ihre Trainingsfortschritte in Punktgewinne ummünzen, gleichzeitig soll die zuletzt ansteigende Form weiter gefestigt werden. Alle Nordhäuser Ladys brennen auf ihren Einsatz gegen die Gastgeber vom Kraftverkehr und das Team aus dem Unstrut-Hainich-Kreis um weiter Spielpraxis zu sammeln.

Share.

Leave A Reply

*