Landkreis Nordhausen fährt jetzt Elektro – erste E-Busse im Regionalverkehr im Testbetrieb

0

Ende Mai fand die Testfahrt mit dem Elektrobus-Vorführmodell der Marke „Sileo S12“ im Landkreis Nordhausen statt. Nun ist es endlich soweit und die Nordhäuser Verkehrsbetriebe können ihre eigenen Elektrobusse im Regionalverkehr zum Testbetrieb einsetzen …

„Insgesamt sechs Elektrobusse wurden bestellt und sollen nach und nach im ländlichen Streckennetz zum Einsatz kommen. Derzeit wurden bereits drei E-Busse der Marke Sileo geliefert. Im Vergleich zum Testmodell haben unsere Fahrzeuge eine etwas weichere Bestuhlung, zwei statt drei Türen und USB-Anschlüsse für den modernen Fahrgastbedarf. Die Elektrobusse werden ab dieser Woche testweise im Regionalverkehr zum Einsatz kommen“, freut sich Thorsten Schwarz, Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH.

Bei einer Höchstgeschwindigkeit von 79 km/h soll der E-Bus im besten Fall eine Reichweite von 250 Kilometern haben, mindestens sollen es 170 Kilometer sein, auch im Winter bei höherem Energiebedarf. „Für die Bedürfnisse des Liniennetzes im Landkreis sei das vollkommen ausreichend“, weiß Schwarz.

Geladen werden die Busse hauptsächlich über Nacht auf dem Betriebshof der Verkehrsbetriebe und am Bahnhof in Niedersachswerfen. Rund fünf Stunden wird ein voller Ladezyklus dauern, kürzere Ladeintervalle sind tagsüber auch möglich.

„Wir freuen uns, dass wir im Landkreis Nordhausen die Möglichkeit erhalten haben, Elektrobusse auf unserem Streckennetz einzusetzen. Ich wünsche unserem Fahrpersonal und unseren Fahrgästen viel Spaß mit den neuen Bussen“, so Schwarz abschließend.

Bild: Franziska Bernsdorf (Stadtwerke Nordhausen)

Bildunterschrift: Thorsten Schwarz (vorne), Geschäftsführer der Verkehrsbetriebe Nordhausen GmbH, und Gerd Grübner (hinterm Steuer), Verkehrsmeister, freuen sich auf den Einsatz der Elektrobusse im Liniennetz des Landkreises

Teilen

Hinterlassen Sie einen Kommentar

* Bitte lesen Sie die Datenschutzbestimmungen und stimmen diesen zu

*