Lampen im Test: Das beste Licht für Sie

0

Mit drei Klicks zum individuellen Testsieger

Ein Muss für alle Lampenkäufer: Mit dem Produktfinder Lampen finden Sie Ihren persönlichen Testsieger – egal, ob es um Lampen mit warmer oder tages­licht­weißer Licht­farbe, um Spots oder Lampen mit hoher Licht­ausbeute geht. Meist reichen wenige Filterklicks in der Daten­bank. Egal welche Lampe gerade in Ihrem Haushalt kaputt gegangen ist oder zwecks Strom­ersparnis endlich mal gewechselt werden sollte – hier finden Sie Tests von Lampen der wichtigsten Bauarten:

Lampen

E27 – Lampen für große Schraubge­winde: In den meisten Haushalten sind sie am häufigsten. Oft verbergen sie sich unter großen Lampenschirmen. Hier geht es direkt zu den
Lampen mit Sockel E27.

E14 – Lampen für kleine Schraubge­winde: Oft sind sie unter kleinen Lampenschirmen einge­dreht. Hier geht es direkt zu den
Lampen mit Sockel E14.

GU10 – Spot­lampen für 230 Volt: Erste Wahl über­all dort, wo Strahler auf Gegen­stände oder Raum­bereiche gerichtet sind. Mit GU10-Steck­sockel (2 kleine „Füßchen“). Hier geht es direkt zu den
Spot-Lampen (230 Volt).

GU5.3 – Spot­lampen für 12 Volt: Im Einsatz bei Strah­lern von Nieder­volt­systemen mit Trafo. Mit GU 5.3-Steck­sockel (2 dünne Stifte). Hier geht es direkt zu den
Spot-Lampen (12 Volt).

G9 – Kleine Lämp­chen für 230 Volt: Diese „Licht­lein“ stecken oft in schi­cken kleinen Designer-Leuchten. Hier geht es direkt zu den kleinen
Lampen mit G9-Stecksockel.
Spar­potential moderner LED-Lampen ist riesig

Moderne LED-Lampen sind das Maß aller Dinge. Sie kosten zwar etwas mehr als Halogenglüh­lampen, aber die Investition lohnt sich – vor allem bei oft und lange einge­schalteten Licht­quellen. Wichtigster Plus­punkt der LED: Mit wenig Strom erzeugen sie relativ viel Helligkeit. So erreichen klassische Glühbirnen nur eine Licht­ausbeute von etwa 10 Lumen pro Watt. Eine aktuell getestete LED von Hornbach hingegen bringt es auf 132 Lumen pro Watt – sie ist also 13 mal effizienter! Umge­rechnet auf die gleiche Licht­menge sparen die besten LED in der Daten­bank im Vergleich zu Glüh­lampen mehr als 90 Prozent der Strom­kosten! In Euros heißt das: Wenn Sie eine 60-Watt-Glühbirne, die täglich drei Stunden lang brennt, durch eine gleich helle 6-Watt-LED ersetzen, senken sie die jähr­lichen Strom­kosten von 17 auf knapp 2 Euro. Auch die durch Strom­erzeugung verursachten Umwelt­belastungen sinken entsprechend.

Übrigens: In kleinen oder schmalen Leuchten verbergen sich meist noch stromzehrende Halogen-Glühlämp­chen. Doch auch dafür gibts gute Alternativen. Vier der
sechs geprüften kleinen LED-Lämpchen mit G9-Steck­sockel schneiden im jüngsten Test gut ab. Zwei Produkte werden abge­wertet, da sie zu stark flimmern.

(…lesen Sie den gesamten Bericht auf Stiftung Warentest….)

Share.

Leave A Reply

*